Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Nazi-Offensive im Landkreis Rotenburg (Wümme)

8. Februar 2007 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis - lokal

Nazi-Offensive im Landkreis Rotenburg (Wümme)

Gruppe RMF 08.02.2007 15:55 Themen: Antifa
 
In den Letzten Wochen sind diverse Aktion nazistischen Hintergrundes im Landkreis Rotenburg (Wümme) zu verzeichnen. Auch die angrenzenden Landkreise Verden und Soltau-Fallingbostel kommen nicht zur Ruhe. Neofaschisten veranstalteten Konzerte, Kundgebungen, Info-Stände, störten einige Veranstaltungen, klebten und verteilten ihren Propagandamüll. Die Aktionen wurden und werden veranstaltet von der NPD Rotenburg-Verden und freien Kameradschaften, meistens aus Rotenburg, Schneverdingen und Soltau. Weitere Facho-Aktionen sind geplant und angesetzt, u.a. eine Demonstration durch Rotenburg am Samstag den 10.02.2007.
Chronologische Vorfallsdaten seit Dezember 2006:

2.12.2006: NPD-Stand in Soltau auf dem Wochenmarkt, Propagandastuff wird verteilt.

25.01.2007: Rund 25 Neonazis aus Verden, Rotenburg, Schneverdingen usw. stören eine Veranstaltung im Rathaus Rotenburgs. Veranstaltung muss unter massivem Polizeieinsatz durchgeführt werden.

25 - 26.01.2007: In Verden wird das Holocaust-Mahnmal an einer Verdener Schule Ziel eines Brandanschlags und brennt vollständig nieder.

27.01.2007: Eine NPD-Demo in Rotenburg wird verboten, da sie am Holocaust-Gedenktag stattfinden soll. Ein Gedenkmarsch von Bürgern und des Bündnisses gegen Rechts zum Gedenken der Holocaust-Opfer wird von Neonazis außerhalb der Demo abgefilmt.

27.01.2007: 70 Nazis veranstalten ein Konzert im Vereinsheim des Rotenburger Anglervereins.

27.01.2007: 50 Nazis veranstalten ein Konzert in Grauen bei Schneverdingen.

30 - 31.01.2007: An vielen öffentlichen Gebäuden in Soltau tauchen faschistische Schmierereien und Parolen auf.

Februar 2007: Ein Bündnisstreffen von Bürgern gegen Rechts wird von betrunkenen Neonazis aufgesucht, es kommt zu Pöbeleien und die Nazis erhalten Hausverbot.

03.02.2007: Vor dem Rotenburger Amtsgericht und dem Rotenburger Wochenmarkt halten 20 Neonazis aus Rotenburg, Verden, Bremen usw. eine Kundgebung ab, thematisiert wird "Polizeiwillkür".

10.02.2007: Für diesen Samstag ist eine NPD-Demonstration in Rotenburg angemeldet. 100 Nazis treffen sich um 12.00 am Bahnhof und wollen zum Pferdemarkt und zurück marschieren. Es wird am anschließenden Abend bzw. der Nacht mit weiteren Aktionen der Nazis gerechnet.

 http://de.indymedia.org/2007/02/167636.shtml

www.augenauf.tk
 
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

10.2.

na ja 08.02.2007 - 16:12
 
in eurer chronologie schreibt ihr, daß am 10.2. 100 nazis da sind. woher wollt ihr das wissen?
 

hm

haufen 08.02.2007 - 16:40
 
es wurde das ca. vor der 100 vergessen. diese zahl ergibt sich aus schätzungen linker kreise sowie zugetragenen aussagen aus dem rechten lager. diese zahl wurde dann nochmal herabgesetzt. sind natürlich schätzungen können auch nur 5 oder sogar 500 sein, allerdings ist diese zahl wahrscheinlich.
 

Mehr Infos vllt?

ne, sorry, vergessen 08.02.2007 - 17:03
 
Könntet ihr das vllt noch ausführen?

Wer oder Was ist Landkreis Soltau-Fallingbostel aktiv?
Was ist mit Nazis aus dem Landkreis Harburg (wenn ihr Infos habt?)
Hängen die Tostedter Faschos mit drin?
Hinweise gibt's ja genug:
So wurde das Konzert in Grauen vom Tostedter Nazi Stefan Silar, der als 19 in Buxtehude einen Mann erstach, weil dieser Silar Hitler-Verehrung nicht durchgehen lassen wollte, organisiert. Silar ist dem Blood&Honor-Netzwerk zu zurechnen.
 http://de.indymedia.org/2006/03/141504.shtml

Wie sieht es mit rechten Strukturen aus?
Gibt's Naziläden im Landkreis Rotenburg?
Oder nutzen die Nazis bestehende Strukturen von "altgedienten Kameraden", wie der Naziladen in Tostedt, Niedersachsenweg 1 (im Übrigen mit relativ neuem Schild Antje's Kiosk...).

Wäre nett, wenn ihr da noch n paar Infos posten könntet, wenn ihr welche habt, sonst die Antifa Lüneburg/Uelzen ist ja immer super informiert. (BTW: Dakne an diese Adresse)

Sorry, wenn ihr jetzt zu gespammt werdet, nur sind das so drückende Fragen, soweit wie vor ein paar Jahren darf's auf keinen Fall wieder werden!

Antifa heißt Angriff!
Die Nazikundgebungen im HH-Bergedorf und Rotenburg am 10.2. verhindern!

Gibt es Anreise-Treffpunkte aus den verschiedenen Richtungen?

...

Max Nettlau 08.02.2007 - 17:35
 
ein naziladen im landkreis row ist derzeit nicht bekannt, gut möglich, dass in diesem falls z.b. auf tostedt zurück gegriffen wird oder den braunen kaufmann aus bremen. in soltau ist derzeit eine freie kameradschaft namens autonome nationalisten soltau - kurz ANS aktiv. diese gruppe hat sich erst vor kurzem gegründet, ihre personelle besetztung ist mir nicht bekannt, allerdings werden sie von den snevern jungs gepusht, die auch einen herrvoragenden kontakt zum rotenburger lokalmatadoren jannick kleinhans führen. dieser kleinhans agiert in einer lokal-gruppe aus ca 6 mann, die sich eher einer unabhängigen kameradschaft zu zählen lassen. 2006 nannten sie sich rotenburger widerstand. kleinhans hat auch guten kontakt zur verdener npd um fürstenberg & co. er meldete das konzert in rotenburg als eigene geburtsagsfeier an. diese verbindungen stressen zur zeit in rotenburg rum, auch wurde andreas hackmann, anti-antifa aus bremen des öfteren gesichtet.
 

Titel der Ergänzung

Dein Name 08.02.2007 - 18:51
 
Zu den Fragen weiß ich keine konkrete Antwort.Allerdings stand in einem vorherigen Post etwas davon,dass auch JN Nasen aus Cloppenburg ziemlich aktiv bei Aufmärschen in Verden und Rotenburg dabei waren.
Weiß jemand vielleicht auch etwas davon?Was ist da in Cloppenburg los?
 

was ist los?

meiner 08.02.2007 - 19:48
 
Wo wir schonmal beim Fragen sind, wie sehen die Verbindungen zu Celler Nazis aus?
Die sog. „Kameradschaft 73 Celle“ und beispielsweise die „Snevern Jungs“ oder die Schaumburger schläger halten ja bekantlich gute Kontakte!?
 

Noch ne frage

Stafan Bram 08.02.2007 - 20:53
 
Wer wa denn aus Bremen alles da ?
 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post