Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Kino achteinhalb

4. Februar 2008 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur


Programmerweiterung:
Liebes Publikum,
Diether ist eben gerade aus Barcelona wiedergekommen, rief gerade durch und möchte sich gerne den Film vom Wochenende anschauen. Deswegen zeigt er heute am Montag, den 4. Februar, um 20.30 Uhr "Immer nie am Meer"
Wer will kann gerne Heringssalat mitbringen, aber bitte keinen Prosecco...


am 4. Februar um 20.30 Uhr zeigen wir
Immer nie am Meer
Eine Art schwarze Komödie mit 3 Männern, die von renommierten Kabarettisten gespielt werden. Die Kritiker sind ohne Ausnahme begeistert, Lachen scheint garantiert zu sein.

Ohne Ausnahme begeistert zeigen sich die Kritiker
auch von Three Burials - Die drei Begräbnisse des Melquiades Estrada,
den wir am 8./9.Februar zeigen, ein bildgewaltiges
Epos. Ich vermute ein ganz besonderer Film.

Am 15./16. Februar zeigen wir
Nichts als Gespenster
Verfilmt wurden Erzählungen aus "Nichts als Gespenster" und "Sommerhaus, später" von Judith Hermann. Laut Kritiken ein sehr atmosphärischer Film, der Reise- und Liebesgeschichten zum Gegenstand hat.

Am 22./23. Februar zeigen wir Wandersplitter.
Diesen Film zeigen wir begleitend zur "Jud Süß" Ausstellung in der Celler Synagoge.
Der Film handelt über Thomas Harlan, Sohn des Regisseurs Veit Harlan („Jud Süss“, Kolberg“, „Opfergang“). Mgl. zeigen wir in diesen Zusammenhang auch noch den Film
"Jud Süß - Ein Film als Verbrechen?" Werde mich in dieser Frage die Woche mit dem Stadtarchiv, die die Ausstellung managen, ins Benehmen setzen.

Am 24. Februar heißt es (endlich) wieder
TEATIME - Texte und Törtchen
Anke trägt diesmal "Der kleine Prinz" vor.

Am 29. Februar ist der mit uns befreundete Regisseur Mickel Rentsch
zu Gast und zeigt seinen Spielfilm "Watt unter"

Am Samstag, den 1. März feiern wir unseren 13. Geburtstag!
Wir laden Euch/Sie ein
stellen was zu Essen her - nicht nur Heringssalat
Mickel Rentsch zeigt zwischendurch ein paar Kurzfilme
Wir würden uns freuen, wenn viele uns die Freude machen und die Ehre erweisen.

Am 7./8. März zeigen wir den namensgebende Film
"Achteinhalb" von Federico Fellini.


Es gab Nachfragen zu meiner Mail zum Status - Krise - Kino achteinhalb.
Der Link wurde wohl teilweise nicht gefunden.
Sie steht hier auf unserer Internetseite.

www.kino-achteinhalb.de

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post