Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Wiederholtes Nazi-Treffen in Dorfmark - wird nicht mehr hingenommen

7. März 2007 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Artikelserie "Ludendorffer"

Wiederholtes Nazi-Treffen in Dorfmark - wird nicht mehr hingenommen
Auch 2007 veranstaltet der "Bund für Gotterkenntnis (Ludendorffer)" wie seit Jahrzehnten in Dorfmark seine "Ostertagung". Viele Kinder und Jugendliche sind dabei. Bekannte Nazigrößen lassen sich sehen. So war 2006 u.a. der bekannte Neonazi Steffen Hupka dort mit einem Büchertisch vertreten. Mit Volkstanz und Vorträgen feiern sie ihre heidnisch-germanische Weltanschauung. Die Ludendorffer bezeichnen sich zwar selbst als Religionsgemeinschaft, vertreten aber in Publikationen und Veranstaltungen antidemokratische, rassistische und antisemitische Theorien. Im "Lexikon der Sekten, Sondergruppen und Weltanschauungen" des Herder-Verlages sind sie unter dem Stichwort "Neonazismus" zu finden. Die Lehre der "Ludendorffer" ist ein Konglomerat von Verschwörungstheorie und Pseudowissenschaft: "Deutsche Gotterkenntnis ist abhängig vom Rasseerbgut". "Welche nicht "artgerecht" leben, verkommen zu "plappernden Toten". Das "entwurzelte jüdische Volk" erstrebe die Weltherrschaft in Gestalt des Kommunismus, Freimaurertum, Judentum und katholischer Kirche, die in Wahrheit "verjudete" Inhalte vertritt. Angesichts des deutlich offensiveren Auftretens der Neonazis rund um Dorfmark (Rotenburg - Verden - Nienburg - Celle - Walsrode - Soltau - Schneverdingen) fordern wir die Öffentlichkeit auf, diese als Kulturtreff getarnte Veranstaltung zu verhindern. Um zu diesem Thema eine öffentliche Veranstaltung in Dorfmark durchzuführen, hatten wir erhebliche Widerstände zu überwinden. Veranstaltung zum Thema "Ludendorffer" mit dem Journalisten Andreas Speit und Jürgen Schnare, Weltanschauungsbeauftragter der Ev. Landeskirche: Donnerstag 15. 3.07 19 Uhr Dorfmark Gasthaus Meding, Poststr. 10
>Antifaschistische Initiative SFA, DGB-Kulturarbeitskreis 8.3.07 Arbeitskreis Umweltschutz Fallingbostel, IG Metall, ver.di, NGG, GEW, Bd.90/ Die Grünen, SPD, Jusos, H. Schui / MdB Die Linke c/o H-D Charly Braun, DGB, Otto-Brenner-Str. 7, 30159 Hannover

aus "Lokaler Aktionsplan "Vielfalt Bremen""

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post