Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

ZORN

4. Mai 2008 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #DGB-SFA - DGB-Kulturarbeitskreis SFA

Die Göttinger ver.di - Kulturgruppe ZORN aus dem Gesundheitswesen hat mit eigenen Beiträgen bereits 2006 den Streik im Öffentlichen Dienst begeisternd unterstützt. Hier ihr Erlebnisbericht vom zentralen Warnstreiktags am 4.3.08 in Hannover:

moin leute.

ich bin noch ganz aufgewühlt von dem gestrigen erlebnis in hannover und will mal versuchen, dieses in ein paar zeilen zu beschreiben.
also, ver.di hatte zum 4.3.08 alle betroffenen mitglieder zu einem warnstreik nach hannover gerufen und es kamen tausende.
wir, die gruppe zorn, wurden von ver.di eingeladen, um mit unseren trommeln und einigen liedern aktiv an diesem tag mitzuwirken.
gern kamen wir dieser einladung nach und am dienstag 7h15 kam hartmut ( unser busfahrer ) pünktlich auf das klinikumsgelände, um uns einzuladen.
diesmal hatte hartmut einen anhänger für unser berühmtes streikbett dabei, welches wir unbedingt mit nach hannover nehmen wollten.
da wir noch genügend freie plätze im bus hatten, sind wir noch zum schützenplatz gefahren, wo noch viele ver.dianer auf eine mitfahrgelegenheit warteten.
kurz nach 8h, bei bestem wetter, ging dann die reise gen hannover.
die stimmung im bus war wie immer bestens und wir sangen unseren gästen gleich mal einige lieder vor, damit diese später auf dem opernplatz in hannover auch textsicher waren, wenn es darum ging, kräftig mitzusingen.
aber dann kam es doch etwas anders als erwartet.
mist, bei der abfahrt braunschweig staute sich der verkehr und uns lief die zeit davon.
nach quälenden minuten passierten wir den defekten lkw, der diesen stau verursachte und kamen mit 15minütiger verspätung in hannover / schützenplatz an.
boooh ey, so viel reisebusse hab ich in meinem langen leben noch nie auf einem haufen gesehen und diese menschenmassen, die sich wie in einem ameisenhaufen bewegten auch nicht.
ruck-zuck packten wir das bett und die trommeln aus und mischten uns in die schon in bewegung geratende menschenmasse.
dass mit dem plan am anfang des zuges zu marschieren, klappte natürlich nicht, dazu waren es einfach zu viele kollegen/innen.
irgendwo - von der masse aufgesaugt - trommelten wir was das zeug hielt und zogen unser demo-bett ( mit unterstützung von friedhelm - der uns erst im bus kennenlernte - durch den riesigen lindwurm.
nach ca. 2km kamen wir am opernplatz an und trommelten uns eine gasse bis vor die bühne, die schon von tausenden ver.dianern umstellt war.
da wir zu spät waren, spielte schon eine andere- sehr gute band - um die leute in stimmung zu bringen.
dann ging plötzlich alles blitzschnell.
rauf auf die bühne, wo wir den über 20.000 kollegen/innen vorgestellt und mit riesem beifall empfangen wurden.
im vorfeld wurden tausende texte von unseren lied " LOSGEHN " verteilt und uns somit von siggi sauer der wunsch erfüllt wurde, doch einmal vor 10.000 ver.dianer singen zu dürfen, um dies auf cd aufnehmen zu können.

DANKE SIGGI!   

 

 

 

abend´s dann, ich wollte schon ins bett, noch schnell ein blick ins postfach werfend, ging der traum weiter.
e-mails mit fragen zu zorn-vereinseintritten, e-mails über cd bestellungen, e-mails über die nachfrage von filmmitschnitten und e-mails mit glückwünschen.
leute, liebe kollegen/innen, liebe zorni-fans, ihr seid groooooooße klasse und ihr zeigt uns, dass wir auf dem richtigen weg sind.
leider gibt es bis jetzt noch keine fotos oder mitschnitte, sie werden aber sobald als möglich eingestellt.

 

abschließend möchte ich sagen:

ich bin dankbar ein zorni zu sein und mit unserem tun vielen menschen mut zu machen.
mut, sich nicht unterkriegen zu lassen,
mut, sich zu wehren,
mut, selbstsicher seine rechte einzufordern,
mut, anderen - vielleicht noch ängstlichen - ihre angst zu nehmen,

mut, sich auch mit seinen gegnern sachlich auseinander zu setzen.
in diesem sinne grüßt euch herzlich euer zorni reinhard




Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post