Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Sind wir stark genug gegen Rechts? – 12. Antifaschistische Sozialkonferenz’

1. Januar 2009 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis - Norddeutschland

 

Der komplette Flyer als PDF


31. Januar 2009

09:30 - 15:00 Uhr,
Pavillon – Kultur – und Kommunikationszentrum Hannover, Lister Meile 4.

Rechtsextreme Einstellungen, Rassismus und Antisemitismus sind keine
Randerscheinungen unserer Gesellschaft, sondern gehen bis weit in die Mitte
der Bevölkerung hinein. Im ersten Abschnitt der Veranstaltung wird zu diesem
Thema Dr. Dietmar Molthagen, verantwortlicher Leiter des Projekts gegen
Rechtsextremismus der Friedrich – Ebert – Stiftung die im Juni 2007
erschienene Studie ‚Ein Blick in die Mitte - Zur Entstehung rechtsextremer
und demokratischer Einstellungen’ vorstellen.

Prof. Dr. Rudolf Leiprecht von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
wird in der Folge dieser Analyse unter dem Thema ‚Rassismuskritik in der
Mitte der Gesellschaft’ der Frage nach den Antworten auf das drängende
Problem Rechtsextremismus nachgehen.

Im weiteren Programm werden in 4 Arbeitsgruppen die praktische Arbeit,
Projekte und Aktivitäten gegen Rechtsextremismus zur Diskussion gestellt:

- Die Auseinandersetzung mit dem Thema an Schulen (Schule ohne Rassismus/
Knuth Erbe – Niedersächsisches Kultusministerium)
- Antifaschistische Arbeit der Gewerkschaften (Stefan Hölzer –
Vertrauenskörperleiter VW Braunschweig)
- Der Umgang mit Gedenken (Michael Pechel – Netzwerk Erinnerung und Zukunft
Region Hannover)
- Aktiv gegen Rechts – Was tun Vereine, Verbände und lokale Bündnisse? (Rudi
Klemm - Weser-Aller-Bündnis für Demokratie und Zivilcourage)

Veranstalter: Arbeit und Leben Nds. - Mitte, Bildungswerk ver.di
Niedersachsen, Geschichtswerkstatt Hannover e.V., DGB Region Niedersachsen -
Mitte, DGB Jugend Niedersachsen, Pavillon Hannover, Verdi Jugend Leine/Weser,
VVN BdA Hannover, IG Metall Hannover, KdA Hannover

Kostenbeitrag: 6 €/ ermäßigt 3 €
Um verbindliche Anmeldung bis zum 25.01. wird gebeten: per Email:
sylvia.milsch@arbeitundleben-nds.de ,  telefonisch: 0511-12105-26 oder über
Internet  www.arbeitundleben-nds.de


Die Anmeldung als Word Dokument

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post