Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

MO 11.5.09 Film "Neuland" Eine Reise durch Regionen zwischen Abbruch und Aufbruch. Filmvorführung und Diskussion - Faust Hannover

7. Mai 2009 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur

MO 11.5.09
Film "Neuland"
Eine Reise durch Regionen zwischen Abbruch und Aufbruch. Filmvorführung und Diskussion
 
ORT: Warenannahme FAUST, Hannover-Linden-Nord
EINLASS: 19:30 Uhr / BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: frei
RUBRIK: Gesellschaft


Montag zeigen wir bei uns in der Warenannahme in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren den Film Neuland. Er zeigt, wie sich die Demographische Entwicklung in der BRD auch heute schon auswirkt und wie Einzelne hier bereits Wege gefunden haben, damit umzugehen.
Der Filmemacher Holger Lauinger steht anschließend zur Diskussion bereit.

Ein Bürgermeister ruft nach Kolonisten. Zwei Studenten bauen ihre berufliche Existenz mit Schnecken auf. Ein Planer löscht seine Stadt aus. Ein Heimkehrer züchtet Bisons im Tagebau. Ein Arbeitsloser mobilisiert "Überflüssige". Ein Rechtsanwalt experimentiert mit Geld. Ein Sozialwissenschaftler spricht von ländlichen Ghettos, Jugendliche über ihre Zukunft in einer sterbenden Stadt. Ein Pionier will im toten Kraftwerk eine lebendige Brauerei. Eine Frau schließt das letzte Kino der Stadt. Ein Bauer kämpft für ein energetisch autarkes Dorf. Eine Kommune zieht in eine ehemalige Puppen-Fabrik. Kulturschaffende wehren sich gegen Nazis. Ein Politiker sieht in regenerativen Energien die Zukunftschance. Neue Siedler besetzen ländlichen Raum...

Der Dokumentarfilm "Neuland" ist ein mutiges Statement zu den Folgen des Strukturwandels in schrumpfenden Regionen. Ein Film, der der lokalen Phantasie Flügel verleiht. Neuland ist ein Reisebericht durch die ostdeutsche Transformationslandschaft. Die Verdichtung von Realitätsfragmenten unterschiedlicher Akteure, von Pionieren und ihren Projekten regt an, Neuland zu denken.

Werden wir verschiedene Gesellschaften in unterschiedlichen Räumen haben? De- oder Hyperindustrialisierung sind verantwortlich für eine hohe flächendeckende Arbeitslosigkeit. Die Kommunen sind aussichtslos verschuldet. Zunehmend können Infrastrukturleistungen nicht mehr aufrecht erhalten werden. Den disparaten Regionen laufen die Menschen davon. Wenn aber "Gleichwertigkeit" nicht mehr garantiert wird, könnte dann aus dem "Schattenreich der Globalisierung" nicht auch ein "Neuland" für Experimente, Lebens- und Arbeitsweisen jenseits beziehungsweise parallel der aktuellen Vergesellschaftung entstehen?

Eine Filmvorführung und Diskussionsveranstaltung mit dem Filmemacher Holger Lauinger.

In Kooperation mit 20 soziokulturellen Vereinen in Niedersachsen und der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur. Gefördert von der Stiftung Niedersachsen.


Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post