Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Belastung für Erzieher ist enorm

16. Mai 2009 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #soziale Gerechtigkeit - gewerkschaftliche Kämpfe

Thema des Tages


Ver.di-Experte: Belastung für Erzieher ist enorm

Berlin (dpa) - Lärm, Rückenbeschwerden und hoher psychischer Druck - nach Ansicht von Sozialexperten kann nur die durchgreifende Verbesserung der Arbeitsbedingungen eine gute Betreuung in Kitas garantieren.

«Mit wenigen Infrastrukturmaßnahmen könnte etwa der Schallschutz rasch verbessert werden», sagte der ver.di- Fachgruppenleiter für Soziales, Harald Giesecke am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Den Vorwurf, der Gesundheitsschutz sei ein vorgeschobenes Argument für die aktuelle Streikwelle und es gehe in erster Linie um mehr Geld, wies Giesecke zurück. «Es muss eine Aufwertung sozialer Berufe geben, die Rahmenbedingungen sind dabei wichtiger als Geld.»

Giesecke verwies auf das Beispiel skandinavischer Länder, wo bei Neubauten viel Wert auf lärmdämmende Decken und Wände gelegt werde. Er forderte, dass aus den Konjunkturpaketen der Regierung Geld für solche Infrastrukturmaßnahmen verwendet werde.

«Das zweite große Problem ist die Belastung für Rücken und Bandscheiben», sagte der 48-Jährige. «Wir brauchen fachgerechte Möbel wie höhenverstellbare Stühle, die auf das Niveau der Kinder heruntergefahren werden können, ohne dass der Rücken übermäßig belastet wird.» Besonders bei der Betreuung von Kindern unter drei Jahren sei die Belastung sehr stark. Einer Studie zufolge können sich nur 26 Prozent der Erzieher und 58 Prozent der Sozialarbeiter vorstellen, bei den gegenwärtigen Arbeitsbedingungen das Rentenalter gesund zu erreichen.

Der dritte Kritikpunkt der Gewerkschaften sei der enorm gestiegene Arbeitsdruck, sagte Giesecke. Beobachten, Dokumentieren und Elterngespräche sowie die Anforderungen durch Bildungspläne erhöhten die Arbeitsbelastung bis zu einem unerträglichen Maß. Durch den Streik sollten auch die Bedingungen für Sozialarbeiter verbessert werden. «Sie werden juristisch belangt, wenn etwas schief geht», sagte er mit Blick auf Fälle misshandelter Kinder.

 


Artikel vom: 15.05.2009

Quelle: Walsroder Zeitung Online 15.05.2009

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post