Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Arbeit und Leben in den globalen Krisen – Gestaltungsmöglichkeiten für eine andere Welt

13. März 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #soziale Gerechtigkeit - gewerkschaftliche Kämpfe

Wenn ihr selbst noch „Jugend“ seid, fühlt euch selbst angesprochen. Es wäre sehr schön, wenn junge KollegInnen aus Niedersachsen-Bremen stark vertreten wären. Hier der Aufruf:„Arbeit und Leben in den globalen Krisen – Gestaltungsmöglichkeiten für eine andere Welt“ Sommeruniversität der Hans-Böckler-Stiftung und der Global Labour University in Zusammenarbeit mit der ver.di Vom 25. bis 27. Juni 2010 in Berlin



wir laden junge aktive und interessierte Menschen aus der Jugend des DGB, der ver.di und anderen Gewerkschaften, Mitgliedsverbänden des Deutschen Bundesjugendringes, sozialer Bewegungen, die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Hans Böckler Stiftung sowie der Global Labour University zu unserer Sommeruniversität nach Berlin ein.

 

Trotz Semesterendstress und Fußball WM wollen wir es wagen, gemeinsam mit ihnen über die vier Dimensionen der globalen Krise (Wirtschaftskrise, Klima und Umweltkrise, Hungerkrise und Kriege) zu diskutieren und Handlungsmöglichkeiten und Alternativen aus ihrer Sicht zu erarbeiten.

 

 Es geht um Gegenwart und Zukunft junger Menschen. Ihre Erfahrungen, Meinungen und Interessen ist der Ausgangspunkt, um in verschiedenen Workshops über alte und neue Formen der Arbeit, über Bildung, über Armut und Reichtum und auch über den Fußball und das globale Geschäft  sich zu verständigen, Forderungen zu erarbeiten und eine gemeinsame Aktion in Berlin vorzubereiten.

 

Diskussionspartner und Partnerinnen sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Global Labour University, aus dem Umfeld der Hans-Böckler-Stiftung, Ehren- und Hauptamtliche der ver.di und anderer Gewerkschaften sowie Vertreter sozialer Bewegungen.

 

Kosten der Unterkunft und der Teilnahme werden vom Veranstalter übernommen.

Nähere Informationen erhaltet ihr demnächst.

 

Wer Interesse an weiteren Informationen hat, wendet sich bitte an:

 

Kerstin.Kamischke@verdi.de oder Inge-Richter@boeckler.de

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post