Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

AStA ruft zu Protest gegen Nazis auf

5. August 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis - Norddeutschland

 

Bielefeld (sf). Eine freie und offene Gesellschaft ist eine Grundvoraussetzung für freie und gute Bildung, für die sich der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Universität Bielefeld im Rahmen seiner gesetzlichen Aufgaben engagiert. Daher positioniert er sich auch klar gegen Faschismus, Rassismus und weitere menschenverachtende Ideologien. Anlass dies zu bekräftigen ist nicht nur, dass Neonazis einen Aufmarsch in Bielefeld angekündigt haben, sondern es ist umso notwendiger, da mindestens zwei Neonazikader seit einigen Semestern an der Universität Bielefeld studieren.

Im niedersächsischen Bad Nenndorf, unweit der NRW-Landesgrenze, findet am Samstag, dem 06. August 2011, nunmehr im sechsten Jahr in Folge der mittlerweile dritt größte Naziaufmarsch in Deutschland statt. Alt- und Neonazis wollen dort unter dem Deckmantel eines 'Trauermarsches' ihre geschichtsverdrehenden Thesen verbreiten. Sie wollen deutsche Täter und Kriegsverbrecher, die nach dem zweiten Weltkrieg von der britischen Armee im örtlichen Winklerbad gefangen gehalten und verhört wurden, zu Opfern umdeuten. Es gilt, sich einer solchen Verharmlosung der nationalisozialistischen Gräueltaten entschlossen entgegen zu stellen. Der AStA ruft daher dazu auf sich an den Gegenprotesten in Bad Nenndorf zu beteiligen.

Am Samstagabend, im Anschluss an die Aktivitäten in Bad Nenndorf, wollen die Nazis außerdem einen Aufmarsch in Bielefeld durchführen. Sie wollen vom Bahnhof aus zum ArbeiterInnen-Jugend-Zentrum (AJZ) an der Heeper Straße marschieren. Zum einen wollen sie dadurch AntifaschistInnen aus Bielefeld davon abbringen nach Bad Nenndorf zu fahren, zum anderen wollen sie dadurch die Polizei unter Druck setzen. Diese soll, so die Ankündigung der Nazis, für einen reibungslosen Ablauf in Bad Nenndorf sorgen, dann würden sie von dem Aufmarsch in Bielefeld absehen.

Zusammen mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), Kirchen, Parteien, und vielen anderen Organisationen und Personen ruft der AStA auch in Bielefeld zu entschlossenem Gegenprotest auf. Ab 16 Uhr wird es eine Mahnwache am Denkmal für die deportierten jüdischen Menschen am Bahnhofsvorplatz, ab 17 Uhr eine Kundgebung an der Pauluskirche (Markgrafenstraße) und ab 18:30 Uhr eine Demonstration von dort zum Ravensberger Park geben. Faschismus ist kein Thema über das diskutiert werden kann, es gilt sich ihm in all seinen Facetten entschieden entgegenzustellen. Auch abseits der Bündnisdemonstration muss sich der menschenverachtenden Ideologie der Nazis in den Weg gestellt werden. Im Alltag, wie auf der Straße.

Foto © pixelio/A. Dreher.

 

Quelle: Sennefenster 05.08.2011

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post