Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Bad Nenndorf 30.7.12 -- Stein-Anschlag auf Nazi-Gegnerin

31. Juli 2012 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis - Norddeutschland

Bad Nenndorf:  Stein ins Schlafzimmer einer Nazi-Gegnerin

In der Nacht vom 29. auf den 30.7.12 wurde auf das Wohnhaus der 2.Vorsitzenden von "Bad Nenndorf ist bunt" (BNib) ein erneuter Anschlag verübt. Nachdem vor 4 Wochen Nazisymbole auf die Haustür gesprüht wurden, wurde heute Nacht mit einem mehrere Kilo schweren Stein ihr Schlafzimmerfenster eingeworfen. Sie schlief in diesem Raum, und es ist grosses Glück, daß sie nicht getroffen und verletzt wurde. Hier wurden schwerste Verletzungen in Kauf genommen, und für uns ist vollkommen klar, daß hier eine engagierte Antifaschistin eingeschüchtert werden soll. So sieht sie also aus, die "Ehre" der "letzten anständigen Deutschen" -  einfach nur widerlich.

Nazis werden immer nervöser: Nach dem verzweifelten Aufruf zur Teilnahme am "Marsch der Ehre" von "Kamerad" Thomas Wulff und unserer Stellungnahme dazu http://www.bad-nenndorf-ist-bunt.com/presse.php/2012/07/#item_203 erreichte uns am 28.7.12 folgende Mail von "Westfalen-Nord", die für sich spricht und möglicherweise den oben beschriebenen Anschlag schon ankündigt (Orthographie-und Ausdrucksfehler im Original!):

ZITAT BEGINN:

"Lieber Jürgen, wertes Versagerbündnis,
im Grunde interessiert es uns eigentlich recht wenig was ihr so von Euch gebt, allerdings haben wir natürlich auch in eure Richtung stets ein wachsames Auge. Was habt ihr uns doch in den letzten Jahren zum Lachen gebracht mit euren sooo vielfältigen Aktionen. Sei es die 5000 Gegendemonstranten, die Abertausenden Gesichter für eure Plakataktion, der nackte Jürgen auf Papier gedruckt, Singaktionen an der Musikmuschel und und und... 

Doch diesmal sind wir auch so nett und führen mit euch einen Dialog, naja, eher einen monolog - zum diskutieren seit ihr wohlmöglich bereits zu verblendet! 

Auf euren Artikel vom 26.7. möchten wir dennoch etwas eingehen. Weder ein Herr Winter, noch ein Herr Wulff sind hier tonangebend! Bei uns läuft das dann doch eher etwas moderater ab als ihnen. Da bestimmt doch Genosse Uebel welche Apotheke geöffnet ist und welche nicht! Und nein, der Trauermarsch an sich wird sich in Zukunft nicht ändern (vorerst) - es bleibt ein Schweigemarsch. WIR haben es geschafft Bad Nenndorf zu einem bundesweiten Thema zu machen. WIR haben euch gezwungen mit dem Thema öffentlich zu beschäftigen. WIR haben die Medien nach Bad Nenndorf geholt! WIR haben die Opfer unvergessen gemacht!!! Wir haben 6 Jahre in stiller Andacht an die vielen namenlosen Opfer der sogenannten Befreier gedacht, nun beginnt eine neue Ära - Bad Nenndorf wird zum Marsch der Ehre. Ob diese Ehre 50 Männer und Frauen auf die Strasse tragen oder 500 ist uns einerlei! Nicht wir legen einen solchen wert auf Zahlen. Wir müssen unsere Teilnehmer nicht mit Krawall und bunten Partys locken, sie kommen, weil ihnen das Thema am Herzen liegt! 

Und ganz gleich wie der Verlauf in diesem Jahr sein wird, wir haben noch jede Menge Energie und Ideen für die nächsten 29 Jahre übrig, ihr dürft gespannt sein....versprochen!"

ZITAT ENDE

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post