Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Bildungspaket führt zu teurerem Schulessen

21. August 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Bildung

Das Bildungspaket des Bundes erhöht die Kosten für Schulessen. Essenanbieter in Thüringen klagen über erheblichen Mehraufwand, das haben Stichproben von MDR THÜRINGEN ergeben. Die Abrechnungen seien schwierig, weil jeder Landkreis andere Zuschüsse gewähre und den Ablauf anders handhabe, sagte Anja Boost von Sodexo dem MDR. Vielerorts lieferten die Kommunen keine Sammellisten mit den Bildungspaket-Berechtigten.  
 
Auch Nancy Wranik von der Alfred-Pocher-Speisenproduktion in Apolda nennt dies als Problem. Es sei schwierig zu erfassen, wie lange Bildungspaket-Berechtigte Anspruch hätten. Und es sei zweifelhaft, ob sich alle bei Veränderungen umgehend melden. Der zusätzliche Verwaltungsaufwand durch das Bildungspaket sei so groß, dass höhere Schulessenspreise nicht auszuschließen seien, so Wranik. Bislang führe das Bildungspaket auch nicht dazu, dass mehr Kinder mitessen wollten.
 
Die Stadt Jena möchte nicht einmal ausschließen, dass die Zahl sinkt. Aufgrund des Bildungspakets des Bundes, hat die Stadt das kostenlose Schulessen für Sozialschwache abgeschafft. Ab dem neuen Schuljahr müssen die Berechtigten einen Euro je Portion selbst zahlen. Die Stadt Jena spare dadurch etwa 900.000 Euro jährlich, sagte Olaf Schroth, Fachdienstleiter des Bürger- und Familienservice der Stadt Jena, MDR THÜRINGEN. Im Gegenzug sei der Verwaltungsaufwand durch das Bildungs- und Teilhabepaket "erheblich und sprunghaft gestiegen", den finanziere jedoch der Bund.  
 
"Bislang haben wir den Essenanbietern monatlich Listen zur Verfügung gestellt und dafür eine Rechnung erhalten", so Schroth. Jetzt drucke die Stadt hunderte Gutscheine, die jeder Berechtigte selbst beim Anbieter vorlegen müsse. Der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt verfährt ähnlich, so dass viele Sozialschwache nun mehr für das Schulessen zuzahlen müssen, als vor Einführung des Bildungspakets. Allerdings behält sich der Landkreis vor, in Härtefällen weitere Zuschüsse zu gewähren.  
 
Der Saale-Orla-Kreis sorgt generell dafür, dass kein Sozialschwacher mehr als zuvor für das Schulessen zuzahlen muss. Dafür berechne der Landkreis ergänzend zum Bildungspaket jeweils individuelle Zuschüsse, teilte Pressesprecher Stefan Schuhmacher dem MDR mit.

 

Quelle: Schulfuchs 21.08.2011

 


Bürokratie ist dann das einzige und wichtigste - das ist dann das Resultat wenn es nicht mehr um die Menschen geht.

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post