Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Brot und Rosen - 17.03.2011 19:00 - JuZe Walsrode

10. März 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Frauen

Filmflyer A5-3-1

 

Filmflyer-A5-3-2.jpg

 

 

 

Filmemacher Ken Loach ist bekannt dafür, in seinen Filmen den Blick
ohne Scheu und mit Respekt auf diejenigen zu richten, die als Underdogs
der herrschenden Gesellschaft gelten und nur selten eine
Lobby haben. Brot und Rosen erzählt die Geschichte illegalisierter,
ausgebeuteter mexikanischer Arbeiterinnen und ihres Ringens um
eine würdige Existenz in der kalifornischen Metropole Los Angeles.
Mit Menschenschleusern gelangt die junge Mexikanerin Maya (Pilar
Padilla) über die Grenze in die USA und muss sich gleich dringend
absetzen, denn die üblen Gesellen haben es darauf abgesehen, sich
der hübschen Frau zudringlich zu nähern. Maya schlägt sich nach Los
Angeles zu ihrer Schwester Rosa (Elpidia Carrillo) durch, die mit anderen
heimlich Eingewanderten für einen Hungerlohn als Putzfrau
schuftet. Auch für Maya besorgt Rosa nun einen Job in der Reinigungskolonne,
was sie allerdings sexuelle Gefälligkeiten ihrem Boss
gegenüber kostet, wovon Maya jedoch nichts weiß. Angesichts der
erbärmlichen Lebensbedingungen der Arbeiterinnen erwacht wachsender
Widerstand bei Maya, der durch das Auftauchen des unkonventionellen
Gewerkschafters Sam Shapiro (Adrien Brody) in den
organisierten Kampf gegen die Ausbeutung der Illegalisierten mündet.
Während sich zwischen Maya und Sam eine Liebesbeziehung
anbahnt, gerät Rosa auf Grund deren politischen Engagements ganz
heftig mit ihrer Schwester aneinander …
Der Film zeichnet sich durch ein hohes Maß an Authentizität aus.
Der erfolgreiche Kampf des Reinigungspersonals 1990 in Los Angeles
für die Verbesserung der desolaten Existenzsituation von Immigranten,
war die Idee für diesen Film.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post