Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

„Bulimie-Lernen und Wissensmast“

10. Juni 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Bildung

Bildungsstreik: Schüler gehen auf die Straße

 

Mit Transparenten, Trommeln und lauter Musik zogen gestern Mittag über 500 Schüler, Eltern und Gewerkschaftsvertreter durch die Walsroder Innenstadt, um für bessere Bildungschancen zu demonstrieren. Organisiert worden war der Protestzug von der AG Bildungsstreik SFA, die im vergangenen Jahr noch über 2000 Teilnehmer mobilisieren konnte. Ihre Ziele: Wiedereinführung des Abiturs nach 13 Jahren, Entlastung bei den Studiengängen, mehr Chancen für die Errichtung von Gesamtschulen – und keine weiteren Streichungen im Bildungssektor. Initiator David Waack kündigte an: „Wir streiken immer wieder – bis dieser Wahnsinn endlich aufhört!“

[Walsrode.] „Es ist wichtig, dass nicht nur in den Großstädten etwas läuft, sondern auch auf dem Land“, findet David Waack, 24-jähriger Student aus Soltau-Fallingbostel. Und deswegen hatte er nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr gestern wieder zum Bildungsstreik aufgerufen. Beim Start am Walsroder Schulzentrum erklärte er, warum der Protest einmal mehr nötig sei: „Es tut mir leid, dass wir nach über einem Jahr hier wieder stehen und ich sagen muss: Es hat sich nichts geändert!“

Ins gleiche Horn stieß auch Frank Uhrhammer (Initiative „Volksbegehren für gute Schulen in Niedersachsen“), der „Bulimie-Lernen und Wissensmast“ verurteilte. „Der Reifeprozess kommt dabei zu kurz!“ Gerade der „Turbo-Abitur-Wahnsinn“ nach zwölf Jahren lasse den jungen Menschen bei einer 40- bis 45-Stunden-Arbeitswoche keine Zeit.

(Ausführlicher Bericht in der heutigen WZ-Printausgabe)

Artikel vom 10.06.2010

 

Quelle: WZ-Online 10.06.2010

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post