Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Gedenkfeier in auf dem Sowjetischen Kriegsgefangenenfriedhof Hörsten 17.04.2011 13:00

9. April 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Bergen Belsen

Horsten2011.jpg

 

17.4. 13.00 h: Hörsten,

Sowjetischer Kriegsgefangenenfriedhof

Am

66.Jahrestag der Befreiung Bergen-Belsens und

70 Jahre nach dem Überfall Hitlerdeutschlands

auf die Sowjetunion

gedenken wir der über 20 000 sowjetischen

Kriegsgefangenen, die hier unter

menschenunwürdigen Bedingungen ihr Leben

lassen mussten. Zum Schutz vor der

Eiseskälte konnten sie sich nur in Erdhöhlen

eingraben. Sie wurden ermordet oder starben

elend an Hunger, Kälte und Seuchen.

Es werden sprechen:

- Mechthild Hartung, VVN/BdA Nds.e.V.

(Begrüßung und Moderation)

- Prof. Dr. Heinrich Fink,, Vorsitzender der

VVN/BdA e.V.

- Hartwig Erb, Vorsitzender DGB-Region Nord-

Ost-Niedersachsen

- Mitwirkende Jugendliche:

TeilnehmerInnen des Internationalen

Jugendworkcamps Bergen-Belsen

- Musikalischer Beitrag:

Victor Bolgov, Akkordeon

Zum Abschluss der Gedenkfeier singen wir

gemeinsam das „Lied der Moorsoldaten“.

 

Es laden ein:

VVN/BdA e.V. und DGB N-O-Nds.

 


Wegbeschreibungen:

Die Anfahrt nach Bergen-Belsen (Gedenkstätte) findet man über diesen link www.bergenbelsen.de/de/karte/anfahrt/

Den Sowjetischen Soldatenfriedhof findet man,

-          aus Richtung von Soltau und Bergen kommend etwa 300 m hinter den Kasernen in Belsen dem Hinweisschild "Sowjetischer Kriegsgräberfriedhof" folgend nach rechts abbiegen. Dann immer den Hinweisschildern folgen. Der Friedhof liegt links an der Panzerringstraße Richtung Ostenholz   

 

-          aus Richtung Winsen/ Aller kommend an der Gedenkstätte Bergen-Belsen vorbei bis zum Hinweisschild "Sowjetischer Kriegsgräberfriedhof", dort links abbiegen usw.

-    aus Richtung Westen (Hodenhagen, Walsrode) kommend bei A7-Abfahrt Westenholz   nach Westenholz und weiter nach Ostenholz, in Ostenholz rechts abbiegen Richtung Bergen, nach 13,3 km auf der Panzerringstraße liegt rechts der Sowjetische Kriegsgefangenenfriedhof des Stalag 311 (XI C)

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post