Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Faschisten beschatten Solidaritätskundgebung mit dem Baskenland

9. Mai 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis Hannover

Mitteilung der Rote Hilfe OG Hannover:

Faschisten beschatten

Solidaritätskundgebung mit dem

Baskenland


Am Sonntag den 18. April 2010 fand vor dem Spanischen Generalkonsulat in Hannover eine

Kundgebung anlässlich des Jahrestages des Verschwindens von Jon Anza statt. Jon Anza,

ehemaliger politischer Gefangener und Aktivist von Euskadi Ta Askatasuna (ETA, Baskenland

und Freiheit), bestieg am 18. April 2009 einen Zug nach Toulouse und verschwand spurlos. Am

12.03.2010 wurde seine Leiche in einem Leichenschauhaus von Toulouse entdeckt. Schon am

02.10.2009 meldete die baskische Zeitung GARA, das Jon von, auf französischem Territorium

operierender, spanischer Polizei festgenommen wurde. Er sei während illegaler Verhöre

gestorben, so die Zeitung. Die Kundgebung vor dem Spanischen Generalkonsulat, organisiert von

Euskal Herriaren Lagunak (Freundinnen und Freunde des Baskenlandes), der Antifaschistischen

Aktion Hannover und der Roten Hilfe Ortsgruppe Hannover, richtete sich gegen die aktuellen

Repressionsschläge der spanischen Zentralregierung gegen die linke baskische

Unabhängigkeitsbewegung und gegen das Mittel der extralegalen Tötung durch die

Sicherheitsbehörden.

An der Kundgebung beteiligten sich ca. 15 Menschen. Die Kundgebung wurde neben einer handvoll

uniformierter Polizisten auch vom Staatsschutz beobachtet. Daneben hielt sich eine weitere Person, die

eine Fotokamera bei sich trug, in einem der gegenüberliegenden Hauseingänge auf. Nach dem der Mann

angesprochen wurde, verschwand er zunächst.

Mit Datum vom 26. April 2010 taucht nun in Internet ein Artikel über die Kundgebung mit

entsprechenden Fotos auf. In der Selbstdarstellung der Website heißt es: „Die Recherche Mitte ist ein

aktiver Zusammenschluss von freien Nationalisten, Einzelpersonen und Fotografen. Als unabhängiges

Recherche- und Medienkollektiv widmet sich Recherche Mitte dem Themenkomplex des

Linksextremismus. Wir wollen mit dieser Seite antifaschistische Strukturen aufdecken, egal ob

Antideutsch, Antinational, Antiimperialistisch, kommunistisch oder bolschewistisch...“

Wir möchten angesichts dieses Ereignisses alle darauf aufmerksam machen, dass aktuell Faschisten ein

gesteigertes Interesse an öffentlichen Veranstaltungen der Linken hier in Hannover haben. Dem

Internetbericht nach zu urteilen, spielte der Anlass der Kundgebung für die Faschisten keine besondere

Rolle.

Es ist ratsam, bei künftigen Veranstaltungen ein Auge darauf zu haben, wer von der jeweiligen

Veranstaltung Fotos macht und die Personen anzusprechen.


Rote Hilfe OG Hannover

hannover@rote-hilfe.de

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post