Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Gegen den NPD Parteitag am 4. Juni 2010 in Bamberg

9. Mai 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis - Bundesweit


http://www.bamberg-gegen-rechtsextremismus.de/bilder/logo_bbgr.jpgAm 4./5. Juni 2010 findet nach richterlicher Bestätigung erneut ein Bundesparteitag der NPD in der Bamberger Kongresshalle statt.

 

Neonazis aus der ganzen Bundesrepublik werden sich erneut in Bamberg versammeln, um für ihre menschenverachtenden Ziele und ihre demokratiefeindliche Strategie zu werben. Dabei knüpfen sie an gesellschaftlich weit verbreitete Vorurteile an.

 

Die Aktivitäten der NPD und weiterer neofaschistischer Organisationen steigern sich gerade in auch in der nordbayerischen Region in unerträglicher Weise. Offen werden rassistische, fremdenfeindliche und antisemitische Parolen deklariert und die Opfer faschistischer Gewalt verhöhnt.

 

In Bamberg formiert sich Widerstand gegen den für 4. und 5. Juni geplanten NPD-Parteitag. Das Bündnis gegen Rechtsextremismus plant Gegendemonstrationen. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof wies Bambergs Beschwerde gegen den NPD-Bundesparteitag indes zurück.

 

Offen werden aktive Bürger, die sich aus Zivilcourage dagegen wehren, bedroht. Gewalt wird in den Nazigruppen nicht nur geduldet, sondern gewaltbereiten Tätern wird eine politische Heimat geboten.

 

Die häufig proklamierte Tolerierung von NPD und sonstigen Neofaschisten in der Öffentlichkeit, solange sie nicht verboten seien, ist eine falsch verstandene Toleranz. Neofaschisten diskriminieren und grenzen Menschen aus ihrem Denkhorizont aus, sie kennen keine Toleranz.

 

Deshalb ruft ein breites Bündnis aus Bamberg und Umgebung zum Wiederstand gegen den NPD Parteitag auf. Sie sagen:


"Wir selbst sind verantwortlich für die Stadt und die Gesellschaft, in der wir leben. Bei aller Unterschiedlichkeit unserer politischen Ansichten verbindet uns die Entschlossenheit, dem Neofaschismus unsere demokratische Überzeugung, unseren Mut und Verstand, unsere Gemeinsamkeit und Vielfalt entgegen zu setzen."


Neonazis entgegen zu treten ist eine Entscheidung für eine Gesellschaft, in der alle Menschen gleiche Rechte haben, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder Religion.


Wir sind solidarisch mit allen, die dieses Ziel mit uns teilen.


Wir wollen das in gemeinsamen und gewaltfreien Aktionen erreichen.


Wir bitten alle Demokraten, das Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus und seinen Widerstand gegen den NPD-Parteitag zu unterstützen.


Dieser Aufruf wird von folgenden Organisationen unterstützt:

  • Bürgerforum Gräfenberg
  • Bamberger Bündnis
  • Bündnis gegen Rechts (Nürnberg)
  • Bündnis Nazistopp (Nürnberg
  • Coburger Bündnis
  • Schweinfurter Bündnis
  • Würzburger Bündnis
  • Bündnis Sulzbach-Rosenberg
  • Bündnis Neustadt/Aisch
  • Regensburg
  • verdi Mittelfranken
  • BI Warmensteinach (J. Langner)
  • Fürther Bündnis gegen Rechts (Stadelbauer)
  • Autonome Antifa Neumarkt/Opf
  • Hausprojekt "alte Schule" Neumarkt

Folgende Aktionen sind bisher in Bamberg geplant:

 

Am 4. Juni soll es wohl eine Menschenkette rings um die Kongresshalle geben.

 

"Damit wollen wir symbolisch verhindern, dass das braune Gedankengut nach außen dringt", erklärt Ralph Korschinsky vom Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus gegenüber dem Bayrischen Rundfunk

 

Außerdem soll es am 5. Juni Veranstaltungen auf dem Markusplatz und an der Weide geben.

 

Wie schon vor zwei Jahren werden die Bürger auch zu einem interreligiösen Gebet zusammenkommen.

 

Programmflyer für den 04./05.06.2010 zum Ausdrucken und verteilen

 

Weitere und jeweils aktuelle Infos unter:

bamberg-gegen-rechtsextremismus.de

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post