Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Göttingen 30.1.12 -- Stadtrundgang Göttingen zu NS-Zwangsarbeit

19. Januar 2012 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Historisches

Veranstaltungshinweis und Buchneuerscheinung zu NS-Zwangsarbeit in
Göttingen

Stadtrundgang: "Von der Konditorei zur Messtechnik": NS-Zwangsarbeit in
Göttingen
Montag, 30. Januar 2012, Start um 15:30 Uhr am Marktplatz (Gänseliesel),
Göttinger Innenstadt

Dauer: ca. 1,5 Stunden - Eintritt frei - Eine Anmeldung ist nicht
erforderlich

Zwangsarbeitende waren in fast jedem denkbaren Wirtschaftsbereich tätig,
von Gaststätten und Hotels über die Mühle bis hin zum Krankenhaus und
zur Munitionsfabrik, beim Friseur und beim Bäcker, als
Molkereiwagenfahrer und bei der Müllabfuhr, in kirchlichen
Einrichtungen, Kommunen und Privathaushalten. Sie prägten das tägliche
Bild in der Stadt Göttingen. Ohne sie wäre die deutsche Wirtschaft
zusammengebrochen. Viele deutsche Betriebe haben von dem Einsatz
ausländischer Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter wirtschaftlich
profitiert.

Der Rundgang geht zu Fuß durch die Göttinger Innenstadt und endet am
Bahnhof. Mitglieder der Geschichtswerkstätten Göttingen und Duderstadt
stellen ausgewählte Stationen aus dem ersten Teil des neu erschienenen
Buches "Von der Konditorei zur Messtechnik. NS-Zwangsarbeit in
Göttingen. Ein Stadtrundgang zu Fuß und mit dem Fahrrad" vor ( Zu dieser
Neuerscheinung siehe auch unten).
Über die folgenden Bereiche wird es auf dem Rundgang Informationen
geben: Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen im Göttinger Alltag,
Göttinger Kleinbetriebe, Schulen und Privathaushalte, Unterkünfte und
Lager für Zwangsarbeitende; Eisenbahnbetriebe und Messtechnik.

Veranstaltet von: Geschichtswerkstatt Göttingen e.V. und
Geschichtswerkstatt Duderstadt e.V.
Der Stadtrundgang findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gedenken an
die Opfer des Nationalsozialismus“ statt.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post