Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Hausverbot für Historiker in Ju 52-Halle während des Besuchs aus Guernika

8. November 2013 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Antimilitarismus

Arbeitskreis Regionalgeschichte, Neustadt a.Rbge    7.11.13

 


Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich des 75. Jahrestages der Pogromnacht in diesem Jahr gibt es in Hannover am 9. November 2013 das 3. große Chöre-Festival gegen Rechts unter Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stefan Weil und des hannoverschen Bürgermeisters Bernd Strauch. Eingeladen wurde auch der Chor "Urdaibai Kantagunea" aus Gernika / Guernica. Die Stadt liegt im Baskenland (Nordspanien) und wurde während des Spanischen Bürgerkrieges am 26. April 1937 durch deutsche Bombereinheiten - darunter auch Besatzungen von den Fliegerhorsten Wunstorf und Langenhagen - dem Erdboden gleichgemacht. Die Städte Neustadt und Wunstorf wollen sich der Geschichte stellen und haben den Chor aus Gernika daher für den 10.11.2013 eingeladen und ein umfangreiches Besuchspogramm vorbereitet.
Auf Wunsch der Chormitglieder soll auch ein Besuch der Ju 52-Halle auf dem Fliegerhorst Wunstorf stattfinden. Vor allem mit Ju 52-Behelfsbombern wurde Gernika zerstört. Der Trägerverein der Ju 52-Halle hatte diesem Besuch zugestimmt und mit der stellvertretenden Bürgermeisterin aus Wunstorf, Birgit Mares, abgesprochen. Nun wurde Hubert Brieden, Mitarbeiter des Arbeitskreises Regionalgeschichte, Autor mehrerer Bücher zur Geschichte des Fliegerhorstes Wunstorf und Mitorganisator der Reise des Chores aus Gernika, vom Trägerverein der Ju 52-Halle ohne irgendeine Begründung schriftlich verboten, die Ju 52-Halle während des Besuches der Chormitglieder zu betreten.
Anscheinend fürchtet der Trägerverein der Ju 52-Halle Diskussionen über die NS-Geschichte und die von ihm betriebene Traditionspfllege.

Mit freundlichen Grüßen
Arbeitskreis Regionalgeschichte e.V.

-------------
Termine des Chores aus Gernika am 10.11.2013 in Neustadt und Wunstorf:
25.10.- 15.11.2013 Präsentation der Ausstelllung "Ein voller Erfolg der Luftwaffe" über die Bombardierung Gernikas / Guenicas in Neustädter Rathaus, Nienburger Str. 31

10.11.2013:
11 Uhr, Empfang durch die stellvertertende Neustädter Bürgermeisterrin Ute Lamla im Rathaus, Nienburger Straße 31, und Besichtigung der Ausstellung,
 
12 Uhr: Gemeinsames Mittagessen im Neustädter Ratskeller,
 
14 Uhr: auf Wunsch der Gäste aus Gernika: Besuch der Ju 52-Halle auf dem Fliegerhorst Wunstorf,
 
17 Uhr: Konzert mit dem Chor "Urdaibai Kantagunea" und dem DGB-Chor Hannover in der Stadtkirche Wunstorf,
Begrüßung durch den Wunstorfer Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt,
 
19 Uhr: Abschluss des Tages in der Wunstorefer Szenekneipe "Küsters Hof".
 

Arbeitskreis Regionalgeschichte e.V.
Im Dorn 7, 31535 Neustadt
www.ak-regionalgeschichte.de
------------------------------------------------------
HausverbotJu-52-Halle.jpg

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post