Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Hesselberg: Heiligtum und Nazi-Treffpunkt

4. Januar 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #rechte Gedenkstätten

Hesselberg: Heiligtum und Nazi-Treffpunkt

Neue Dokumentation erinnert an die Bedeutung des Berges im Dritten Reich - 04.01. 13:50 Uhr

Nürnberg  - Der Hesselberg, die höchste Erhebung Mittelfrankens, war einst auch Treffpunkt der Nazis: "Frankenführer" Julius Streicher organisierte hier Parteikundgebungen der NSDAP, Hitler kam als Ehrengast. Diese Tage gerieten in der Nachkriegszeit weitgehend in Vergessenheit. Am Sonntag, 9. Januar, zeigt eine neue Dokumentation, was auf dem Hesselberg wirklich geschah.

Massentreffpunkt Hesselberg.
Massentreffpunkt Hesselberg.
Foto: oh

Umgeben von den Gemeinden Ehingen, Gerolfingen, Röckingen und Wittelshofen liegt die höchste Erhebung Mittelfrankens – der Hesselberg. Er ist weit über die Region hinaus bekannt und ein beliebtes Ausflugsziel. Nur wenige wissen, dass der Berg einst als heiliger Berg der Franken gefeiert wurde. Kein geringerer als Adolf Hitler soll dem Hesselberg die zweifelhafte Ehre dieses Beinamens verliehen haben.

Als eigentlicher Strippenzieher aber gilt der selbsternannte „Frankenführer“ Julius Streicher. Er organisierte hier Parteikundgebungen der NSDAP und begrüßte Hitler bereits 1930 als Ehrengast. Nach der Machtübernahme, zwischen 1933 und 1939, veranstalteten die Nationalsozialisten dann jährlich die sogenannten Frankentage auf dem Hesselberg.

 

Sendedatum: Sonntag, 09. Januar 2011 um 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen und um 21 Uhr auf Franken Sat

Wiederholung: Sonntag, 23. Januar 2011 um 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen und um 21 Uhr auf Franken Sat

 

Quelle: nordbayern.de

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post