Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Jüdisches Massengrab in Rumänien entdeckt

7. November 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis

Aktualisiert am 06.11.2010

Archäologen haben im Nordosten Rumäniens ein Massengrab mit den Überresten von vermutlich mehr als 100 im Zweiten Weltkrieg ermordeten Juden entdeckt. Bislang wurden 16 Skelette ausgegraben.

Mitten im Wald: Archäologen untersuchen das Massengrab in Rumänien.

Mitten im Wald: Archäologen untersuchen das Massengrab in Rumänien.
Bild: Keystone


Rumänien, von 1940 bis 1944 Verbündeter Nazi-Deutschlands, hatte lange bestritten, dass es auf seinem Gebiet einen Holocaust gegeben habe. Erst 2004 akzeptierte Rumänien den Bericht einer internationalen Kommission unter dem Vorsitz von Nobelpreisträger Elie Wiesel.Das Grab am Rande des Dorfes Popricani bei Iasi war nach Aussagen von Zeitzeugen entdeckt worden. Nach Darstellung des Elie-Wiesel-Instituts zur Erforschung des Holocausts wurden dort mehr als 100 Juden - vor allem Frauen, Kinder und alte Männer - durch rumänische Soldaten ermordet.

Dieser stellte fest, dass die damaligen zivilen und militärischen Behörden für den Tod von 280'000 bis 380'000 rumänischer Juden in Rumänien sowie in den von Rumänien verwalteten Gebieten verantwortlich waren. Der Wiesel-Bericht bestätigte ferner das Schicksal von 25'000 Roma, die während des Holocausts deportiert wurden und von den etwa die Hälfte ums Leben kamen.

Hunderttausende ermordet

Inzwischen wurde der 9. Oktober zum offiziellen Holocaust-Tag in Gedenken an den 9. Oktober 1941. An diesem Tag begannen die Deportationen von Juden aus der damals zu Rumänien gehörenden Bukowina in Lager ins Djnestr-Gebiet. Insgesamt 120'000 Juden wurden bis Sommer 1942 in den sogenannten Todeszügen ins Dnjestr-Gebiet gebracht.

Vor dem Zweiten Weltkrieg lebten in Rumänien etwa 800'000 Juden. Etwa die Hälfte wurde von den rumänischen, ungarischen und deutschen Nazis ermordet. Die Überlebenden wanderten später zum Grossteil nach Israel aus, so dass die jüdische Gemeinde in Rumänien nur noch etwa 9000 Mitglieder zählt.(pbe/sda)

Erstellt: 06.11.2010, 17:12 Uhr

Quelle: Baseler Zeitung Online

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post