Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Kleinstadt der Engel - Das Feature am Sonntag, 15. Mai 2011, von 11.05 bis 12.00 Uhr

13. Mai 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Hells Angels & Neonazis

Kleinstadt der Engel

Bürger wehren sich zaghaft gegen Rocker

Feature von Michael Weisfeld
Produktion: DLF/NDR/WDR 2011

Wolfgang Heer im Interview. © NDR Fotograf: Vivian Lievenbrück Detailansicht des Bildes Wolfgang Heer während eines Interviews. Ein führendes Mitglied der "Hells Angels" besitzt Bordelle, einen Schönheitssalon, ein Fitnesszentrum mit Kampfsportabteilung, eine Bowlingbahn, eine Sicherheitsfirma. Sein kleines Firmenimperium hat ihn reich gemacht und mit seinem Geld tut er Gutes in Walsrode: Wolfgang Heer unterstützt den Weihnachtsmarkt und im Sommer den Auftritt von Schlagersängern beim Open-Air-Konzert. Er half dem Fußballclub und anderen Vereinen aus mancher finanzieller Klemme. Er finanzierte den Wahlkampf eines Bürgermeisterkandidaten, der dann das Rennen machte.

Widerstand kommt auf

Die Rückseite einer Lederjacke mit der Aufschrift "Hells Angels". © dpa - Bildfunk Fotograf: Ronald Wittek Detailansicht des Bildes Die "Hells Angels" verbreiten bei vielen Menschen Angst und Schrecken. Stadtrat und Kaufmannschaft respektieren Heer als erfolgreichen Geschäftsmann. Doch er hat nicht nur Freunde in der Stadt. Manche Bürger fühlen sich von seinen glatzköpfigen Sicherheitsleuten bedroht, ein Klima der Angst herrsche in der Stadt, sagen sie, niemand wage, den "Hells Angels" und ihren Unterstützern in die Quere zu kommen. Im vergangenen Jahr kam Widerstand auf. Eine Initiative der Grünen im Stadtrat blieb mangels Unterstützung der anderen Fraktionen stecken. Doch dann engagierten sich auch Menschen außerhalb der Gremien.

Das Feature am Sonntag, 15. Mai 2011, von 11.05 bis 12.00 Uhr

15.05.2011 | 11:05 Uhr
NDR Info

In Walsrode kommt Widerstand auf gegen einen Mann, der viele Menschen und viele Veranstaltungen in der Harz-Stadt unterstützt. Grund: Er ist führendes Mitglied des Rockerclubs "Hells Angels".

 

Walsrode fest in Rocker-Hand?

Die Rückseite einer Lederjacke mit der Aufschrift "Hells Angels". © dpa - Bildfunk Fotograf: Ronald Wittek Detailansicht des Bildes Die 'Hells Angels' unterstützen in Walsrode auch Vereine und Veranstaltungen. In Walsrode ist es längst kein Geheimnis mehr: Einer der einflussreichsten Männer der Stadt ist führendes Mitglied der Rockergruppe "Hells Angels". Er besitzt Bordelle, einen Schönheitssalon, ein Fitnesscenter, eine Bowlingbahn und eine Sicherheitsfirma. Und weil er damit gutes Geld verdient, engagiert er sich auch in der Stadt. Er unterstützt Vereine und Veranstaltungen.

Viele Geschäftspartner im Ort

Programmtipp

Kleinstadt der Engel

15.05.2011 | 11:05 Uhr
NDR Info

In Walsrode kommt Widerstand auf gegen einen Mann, der viele Menschen und viele Veranstaltungen in der Harz-Stadt unterstützt. Grund: Er ist führendes Mitglied des Rockerclubs "Hells Angels".mehr

Die Stadtverwaltung, die meisten Ratsmitglieder und auch die örtliche Presse verhalten sich vollkommen unkritisch, meint der Journalist Michael Weisfeld. Er hat die Situation in der Kleinstadt ein Jahr lang beobachtet. Offensichtlich ist der Rocker-Chef fest in die Struktur des Ortes eingebunden und hat hier viele Geschäftspartner: Handwerker, die zum Beispiel in den Bordellen die Bäder wieder herrichten oder Fahrlehrer, die von den vielen jungen Leuten profitiert, die bei ihm den Motorradführerschein machen. "So einen wichtigen Kunden will man nicht vergraulen", erklärt Weisfeld.

Bürgermeisterin sieht keine Probleme

Walsrodes Bürgermeisterin Silke Lorenz sei zu einem Gespräch mit ihm nicht bereit gewesen, berichtet der Journalist. Sie stehe auf dem Standpunkt, dass das Problem in Walsrode nicht gravierender sei als in anderen Städten auch. Dem widerspricht Weisfeld. Nach seinem Kenntnisstand ist es bisher in Deutschland keinem Rockerchef gelungen, so tief in die Strukturen einer Stadt einzudringen.

 

Quelle: NDR.de

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post