Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Macht mit beim bundesweiten Aktionstag!

19. März 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Antirassismus | Asyl

Macht mit beim bundesweiten Aktionstag!

Residenzpflicht, Isolation in Lagern, Zwangsarmut durch Ausgrenzung vom Arbeitsmarkt und Gutscheinsystem  sowie Abschiebung gehören zum Leben der Flüchtlinge die hier in Deutschland Schutz gesucht haben.

 

Augsburg

Berlin

Freiburg

Gifhorn

Göttingen

Hamburg

Hannover

Heidelberg

Henningsdorf

Herzberg

Hildesheim

Köln

Leipzig

 

 

Mainz

Mannheim

München

Nürnberg

Oberursel

Passau

Regensburg

Rostock

Tübingen

Unna

Wittenberg

Würzburg

Zella-Mehlis

 

Abschiebungen betreffen seit dem Rücknahmeabkommen zwischen Kosovo und Deutschland verstärkt auch Roma, die schon seit bis zu 20 Jahren in Deutschland leben.

Es ist wichtig, dass sich auch die Roma selbst in Deutschland und ganz Europa gegen dieses Vorgehen wehren! Wir dürfen nicht zulassen, dass Menschen, seien es Fremde, Nachbarn oder gar die eigene Familie, in ein Land abgeschoben werden, in dem sie Rassismus, Korruption, Armut und Gewalt erwartet. Als diskriminierte Minderheit sind sie die Zustände quasi schutzlos ausgeliefert und besonders hart getroffen.

Am 22. März wollen wir bundesweit gegen diese Diskriminierungen protestieren und in die Öffentlichkeit bringen!

Macht mit!

  • beteiligt euch auch in eurer Stadt an dem Aktionstag!
  • weckt Aufmerksamkeit, macht creative Aktionen, die euch Spaß machen und Passanten neugierig
  • organisiert Demonstrationen oder Kundgebungen
  • organisiert Ausstellungen und Informationsveranstaltungen zu diesen Themen
  • entwickelt Strategien und Strukturen, Organisiert euch um Abschiebungen zu verhindern und Flüchtlinge beim Kampf für ihre Rechte zu unterstützen
  • schreibt uns (admin(at)alle-bleiben.info) über eure Aktionen, damit wir auf unserer Webseite darüber berichten können

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post