Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Minamisanriku bekommt Hilfe aus Walsrode

26. April 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Umwelt

Walsroder Zeitung.net   26.4.11

Minamisanriku bekommt Hilfe aus Walsrode

Nach der Tsunami-Katastrophe: Benefizkonzert für zerstörtes Küstendorf in Japan am 7. Mai / Sponsoren gesucht

Professionelle Unterstützung: Der Bremer Opernsänger Yosuke Kodama wirkt beim Konzert mit. Anna Pröhl, Violeta Blahusch, Keiko Wakita, Herbert Wolters und Albert Blahusch (v. li.) freuen sich auf viele Besucher.

Am Anfang stand der Wunsch, den Menschen in Japan, die alles verloren haben, zu helfen. Am 7. Mai ab 18 Uhr laden die „Walsroder Kraniche“ nun zu einem Benefizkonzert in das Gemeindehaus in Walsrode ein. Der Erlös soll zu 100 Prozent an das Küstendorf Minamisanriku gehen, dass vom Tsunami fast vollständig zerstört wurde.

[Walsrode.] Seit sechs Jahren lebt Keiko Wakita in Deutschland. Kurz vor dem 11. März, dem Tag des Erdbebens und des dadurch ausgelösten Tsunamis, war sie noch in ihrer alten Heimat zu Besuch. „Ich konnte es nicht glauben, als ich im Fernsehen sah, was in Japan passiert ist“, sagt die junge Frau, die nun in Bomlitz lebt.

Mit dem festen Entschluss etwas zu unternehmen, um den Menschen in Japan zu helfen, ging sie zur ersten Mahnwache am Walsroder Rathaus – und traf dort auf viele Unterstützer. „Ich war ja ganz alleine“, sagt Wakita. Sie legte einfach ein Buch aus, in das sich Menschen eintragen konnten, die an einem Benefizkonzert mitwirken wollten – mit überwältigender Resonanz.

13 Bands, Musiker und Künstler haben fest zugesagt, am 7. Mai im Gemeindehaus dabei zu sein – kostenlos, jeder Cent ist für die Menschen in Minamisanriku bestimmt. Dabei haben die „Walsroder Kraniche“ – so haben sich Wakita und ihre Unterstützer genannt – sich auf keinen Stil festgelegt. „Wir wollten niemanden ausschließen“, sagt Albert Blahusch, der zusammen mit seiner Tochter Violeta die Mahnwachen in Walsrode initiiert hat.

Wer jetzt mit einem Sammelsurium an Garagen- und Hobbymusikern rechnet, der irrt. Bei den 13 Musikern hat sich ein wahrer Hochkaräter „eingeschlichen“: Yosuke Kodama, ein Bremer Opernsänger mit japanischen Wurzeln wird in Walsrode auftreten.

Das Plakat hat Gela Kraft gestaltet. Um dieses, das Konzert und Flugblätter finanzieren zu können, hoffen die Veranstalter noch auf Sponsoren. Interessierte können sich per E-Mail melden unter: Violetateloiv@aol.com (Violeta Blahusch) oder wakiya-japan@web.de (Keiko Wakita).

Wer am 7. Mai keine Zeit hat, aber helfen möchte, kann auch eine Spende auf folgendes Konto überweisen: Spendenkonto für Japan, Kontonummer 45050218, Bankleitzahl 251 523 75, KSK Walsrode.

 

(Ausführlicher Artikel in der heutigen Printausgabe)

Artikel vom 26.04.2011

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post