Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

NDR 1 Niedersachsen online 22.7.13 -- VS in Walsrode: Nazis gut - Antifa böse

28. März 2014 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis - lokal

Antifa stellt angebliche Neonazis an Pranger

Anhänger der rechtsextremen Szene während einer Kundgebung © picture-alliance/dpa Fotograf: Bernd von Jutrczenka Detailansicht des Bildes Die Angeprangerten stellten sich offenbar im Internet als Personen mit rechter Gesinnung dar. (Themenbild) Mit Namen, Fotos und Adresse haben Mitglieder einer antifaschistischen Gruppierung (Antifa) im Heidekreis angebliche Neonazis aus der Region um Walsrode öffentlich gemacht. Vier Männer und eine Frau sind auf einem Flugblatt mit der Überschrift "Achtung: Neonazis!" abgebildet. 600 Plakate und Flyer hat die Gruppe eigenen Angaben zufolge verteilt - und über die Aktion auf einer Internet-Plattform berichtet. Die Betroffenen stellten daraufhin Strafanzeige wegen übler Nachrede. Auch wenn die Aktion schon Wochen zurückliegt, ermittelt jetzt der Verfassungsschutz in der Angelegenheit.

Betroffene stellten ihre Gesinnung offenbar zur Schau

Eine aktuelle Bedrohungslage gebe es weder für die fünf geouteten angeblichen Neonazis aus dem Raum Walsrode noch für die Mitglieder der linken Gruppierung, glaubt Anke Klein, Sprecherin des Verfassungsschutzes. Die Antifa sei ihrer Kenntnis nach durch eigene Internetauftritte der Neonazis an deren Namen und Fotos gekommen. Die fünf Angeprangerten hätten nach einer Aktion am 8. Mai an einem Kriegsdenkmal in einem Waldgebiet bei Walsrode Fotos von sich bei Facebook veröffentlicht. Diese Fotos habe die Antifa ihrerseits für ihre Flyer und Plakate genutzt - und mit Angabe von Namen und Wohnort vor den angeblichen Neonazis gewarnt. Inzwischen gebe es die Plakate und Flyer nicht mehr, sagte Klein NDR 1 Niedersachsen.

Verantwortliche sollen ermittelt werden

Wegen der Strafanzeige der Betroffenen liefen die Ermittlungen nach den Verantwortlichen in der Antifa noch, sagte Klein. Wenn sie abgeschlossen seien, werde alles an die Staatsanwaltschaft Verden übergeben.

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post