Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

NDR.de 8.8.11 Ärztemangel: HKK in Soltau schließt Station

8. August 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Gesundheitswesen

Ein leerer Stationsgang im Heidekreis-Klinikum. © NDR Fotograf: Karsten Schulz Detailansicht des Bildes In einem Monat soll auf der internistischen Station 1C wieder gearbeitet werden. Ärztemangel auf dem Land ist ein mittlerweile bekanntes Problem. Geht ein Mediziner in Ruhestand, findet er nur schwer einen Nachfolger - oder gar nicht. Aber auch die 22.000-Einwohner-Stadt Soltau (Heidekreis) sucht händeringend Ärzte: Das Heidekreis-Klinikum hat nun zum äußersten Mittel gegriffen und eine ganze Station dicht gemacht. "Wir haben aufgrund von Ärztemangel, der Urlaubszeit und Erkrankungen von ärztlichen Mitarbeitern, die Station 1C zu schließen müssen", sagte der Geschäftsführer des Heidekreis-Klinikums, Norbert Jurczyk, NDR 1 Niedersachsen.

"Medizinische Versorgung sichergestellt"

Es handele sich um internistische Patienten, so Jurczyk. Diese habe man auf die übrigen Stationen der inneren Abteilung verlegen müssen. Die medizinische Versorgung sei sichergestellt, betonte der Klinikums-Geschäftsführer. Es gehe nur um eine der drei Stationen der Inneren Abteilung am Standort Soltau. Und man habe so etwas schon einmal machen müssen, kurz vor Beginn der Weihnachtsfeiertage bis Anfang Januar.

Ärztemangel ist ein langfristiges Problem

Der Geschäftsführer des Heidekreis-Klinikums Norbert Jurczyk sitzt an seinem Schreibtisch. © NDR Fotograf: Karsten Schulz Detailansicht des Bildes Das Grundproblem ist derzeit nicht zu lösen, so der Geschäftsführer des Heidekreis-Klinikums. Die gesamte Innere Abteilung sei derzeit nur zu knapp 60 Prozent ausgelastet, eine Station zu schließen, sei also möglich gewesen. Jurczyk hofft, dass insbesondere die beiden erkrankten Ärzte schnell zurückkehren und er die Station 1C in einem Monat wieder öffnen kann. Das Grundproblem - der Ärztemangel - aber bleibt. "Für beide Häuser zusammen würde ich mir 14 bis 16 eigene zusätzliche Ärzte wünschen, die wir momentan nur mit Honorar-Ärzten besetzen können", so Jurczyk.
Honorarärzte sind für Kliniken teurer als Festangestellte, wie NDR 1 Niedersachen berichtet. Und im Sommer sei der Honorar-Arzt-Markt wie leergefegt. Das musste auch die Capio Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg erfahren und jüngst ihre Schmerzambulanz schließen.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post