Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

New Roads of Solidarity Internationaler Antirepressionskongress in Hamburg 2010

2. September 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Repression


8. bis 10. Oktober 2010
Universität Hamburg
Hamburg, 15.08.10
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten Sie herzlich zu unserem Internationalen Antirepressionskongress
nach Hamburg einladen. Für die Veranstaltung konnten wir kritische
WissenschaftlerInnen, Medienschaffende sowie VertreterInnen politischer
Organisationen und sozialer Bewegungen aus den USA, Israel, Großbritannien,
Österreich, der Schweiz und BRD gewinnen – u.a. den Historiker Moshe
Zuckermann, den Journalisten Will Potter, den Philosophen Wolfgang Fritz Haug,
den Friedensforscher Tobias Pflüger, den Politikwissenschaftler Georg Fülberth.
Sie werden in Vorträgen, Seminaren und einer Podiumsdiskussion den
Zusammenhang zwischen Totalitarisierungstendenzen des globalisierten
Kapitalismus, der sich zunehmend im autoritären Staat offenbarenden
Klassenherrschaft, der wachsenden Herausbildung bellizistischer, xenophober u.a.
Ideologeme und der rücksichtslosen Ausbeutung von Natur und Tieren erörtern.
Das Mobilisierungsflugblatt, das – bislang noch nicht vollständige – Programm und
alle anderen Informationen über den Kongress können Sie auf unserer Internetseite
einsehen: antirepkongresshh2010.tk
Mitte September werden wir auf unserer Website den Presse-Bereich aktivieren. Dort
finden Sie dann alle aktuellen Hinweise und andere News zum Kongress sowie die
Kontaktdaten Ihrer AnsprechpartnerInnen in unserem Organisationsteam.
Wir möchten Sie bitten, in Ihren Medien auf den Kongress hinzuweisen und über die
Veranstaltungen zu berichten. Gern vermitteln wir auch Interviews mit den
ReferentInnen. Für Ihre Veröffentlichungen stellen wir digitale Banner (s.o., s.u. +
Anhang) und auf Anfrage auch gern weitere Materialien zur Verfügung.
Sollten Sie Fragen zu unserem Kongress haben, wenden Sie sich bitte an folgende
Adresse: antirepkoordinationhh@gmx.de
Zum Auftakt des Kongresses wird es eine Pressekonferenz geben. Die Einladung
folgt
Die Veranstalter
Wissenschaftlicher Hochschulzusammenschluss
zur Erforschung des Mensch-Natur-Verhältnisses

Programm

Das Programm des Kongresses, der vom 8. bis zum 10. Oktober 2010 an der Universität Hamburg stattfinden wird, steht noch nicht endgültig fest.

An dieser Stelle werden jedoch vorab Abstracts und Lebensläufe der ReferentInnen veröffentlicht:


Professor Moshe Zuckermann (Israel):
Rosa Luxemburg – erlebtes Leid, Mitgefühl und gesellschaftliche Revolution
Gedanken über den visionären Kampf um Versöhnung von Mensch und Natur


Melanie Bujok (BRD):
Das Spektakel der Drachenbändiger
Reflexionen zur Inszenierung des tierlichen Opfers und der Repression gegen die Tierbefreiungsbewegung auf neoliberalen Marktplätzen


Michel Chevalier (USA):
“Right String But The Wrong Yo-Yo” (Ausstellung)


Panel-Veranstaltung:
Staatliche Repression gegen die antikapitalistische Linke:
Vier Fallbeispiele


Tobias Pflüger (BRD):
Die ökonomische und militärische Seite der Weltmacht Europa


Podiumsdiskussion:
„... weil die Eigentumsverhältnisse bleiben sollen“
Der „War on Terror“ und moderner Faschismus


Will Potter (USA):
Grün ist das neue Rot
Warum Tierrechts- und ÖkoaktivistInnen als TerroristInnen gebrandmarkt werden


Heinz-Jürgen Schneider (BRD):
Deutschlands „Krieg gegen den Terror“ zu Beginn des 21. Jahrhunderts


Yossi Wolfson (Israel):
Antiterrorgesetze und Repressionen gegen die Zivilgesellschaft in Palästina/Israel

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post