Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

„Ohne Regeln gibt es auch keine Moral“

4. Mai 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #soziale Gerechtigkeit - gewerkschaftliche Kämpfe

„Ohne Regeln gibt es auch keine Moral“

IG BCE-Landesbezirksleiter Ralf Becker: Solidarität muss das Wort des Jahres werden

Bomlitz. Bomlitz ist und bleibt die „Industriegemeinde“ in der Region. Von daher wird über den Sinn des 1. Mai als Tag der Arbeit dort nicht gestritten. Unter der Regie von Reinhard Wendt ist die Maikundgebung zum Familienfest geworden, bei dem neben dem Unterhaltungsprogramm aber auch eine klare Positionsbestimmung durch Gewerkschaftsvertreter nicht fehlt.

Der Landesbezirksleiter der Chemiegewerkschaft lässt gleich zu Beginn seiner Rede keine Zweifel daran, die Tradition der Maikundgebungen aufrecht zu erhalten. Es gehe nicht darum, verkrustete Traditionen zu bewahren, sondern den Blick nach vorne zu richten. Das könne man angesichts des Medienechos an keinem Tag besser als am 1. Mai.

Ralf Becker greift auf Begriffe zurück, die für viele längst vergessen sind. „Solidarität muss das Wort des Jahres werden“, fordert der Gewerkschafter. Die globale Finanzkrise habe nämlich bewiesen, dass die Freiheit von Märkten nicht automatisch dazu führe, dass es allen Menschen besser gehe. Gier- und Renditewahn hätten sich durchgesetzt. Viele seien dabei auf der Strecke geblieben. Ein Markt ohne Regel besitze keine Moral. Ohne Regeln versuche jeder, seine Gewinne zu maximieren. Der „Kasino-Kapitalismus“ müsse beendet werden.

 

 

Ralf Becker forderte klare Regeln für den Markt. Auf dem Bild neben ihm Industriepark-Betriebsratsvorsitzender Andreas Wagenholz und Walsrodes stellvertretender Bürgermeister Dieter Heidmann.

Artikel vom 03.05.2010

Quelle: WZ-Net.de

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post