Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

PM AK-Regionalgeschichte 29.11.14 -- Fliegerhorst Wunstorf bekommt Großraumtransporter für weltweite Einsätze

29. November 2014 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Antimilitarismus

Arbeitskreis Regionalgeschichte e.V.
31535 Neustadt      ak-regionalgeschichte.de

-----------------------------------------------------------
Der A 400 M kommt - die Kriegsgefahr wächst

Presseerklärung des Arbeitskreises Regionalgeschichte

Fliegerhorst Wunstorf (Region Hannover):
- Ausbau zum strategischen Flugplatz von Bundeswehr und Nato
- Stationierung des Großraumlufttransporters A 400 M


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf folgenden Sachverhalt aufmerksam machen:

1. Auf dem Fliegerhorst Wunstorf (Region Hannover) wird nun als einzigem Militärflugplatz in Deutschland das Großraum-Transportflug A 400 M stationiert.

2. Dieser Flugzeugtyp dient der schnellen Verlegung von Soldaten und Material in Kriegs- und Krisengebiete und hat daher – ebenso wie der Fliegerhorst Wunstorf selbst – strategische Bedeutung für zukünftige internationale Kriege.

3. Schon in den Planungsunterlagen zum Ausbau des Fliegerhorstes Wunstorf waren nicht nur Starts und Landungen des A 400 M, sondern auch von Kampfflugzeugen vorgesehen. s. unter: http://www.ak-regionalgeschichte.de/html/protest_gegen_a_400_m_.html

4. Der Fliegerhorst Wunstorf wird zum internationalen Ausbildungszentrum für Bundeswehr und Nato.

5. Gleichzeitig wird auf dem Fliegerhorst Wunstorf in der Ju 52-Halle eine Traditionspflege betrieben, in der die Verbrechen der NS-Luftwaffe verschwiegen und vertuscht werden (Guernica, Coventry und andere europäische Städte). s. unter: http://www.ak-regionalgeschichte.de/html/eklat_um_die_ju_52-halle_-_ein.html und: http://www.ak-regionalgeschichte.de/html/fliegerhorst_wunstorf.html
 
6. Als strategischer Flugplatz wird der Wunstorfer Horst bevorzugtes Angriffsziel von militärischen Gegnern sein, welcher Art auch immer. Zurzeit verschärfen sich im Zuge der Ukraine-Krise die Konflikte mit Russland. Prominente Politiker und Militäranalysten warnen inzwischen vor der Möglichkeit der versehentlichen Auslösung eines Atomkrieges. Die Kriegsgefahr ist heute größer als in den 1970er und 1980er Jahren.

7. Der Ausbau des Wunstorfer Horstes und die Stationierung des A 400 M bedeuten für die hier lebende Bevölkerung daher neben dem zunehmenden Fluglärm ein erhöhtes Sicherheitsrisiko und eine zunehmende polizeiliche Überwachung.

Mit freundlichen Grüßen
Arbeitskreis Regionalgeschichte

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post