Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

PM Rote Rosen zum AWO-Arbeitskampf verteilt

6. März 2012 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #soziale Gerechtigkeit - gewerkschaftliche Kämpfe

JE-0116.png

PM Rote Rosen zum AWO-Arbeitskampf verteilt

 

Pressemitteilung von DGB und ver.di Heidekreis

AWO-MitarbeiterInnen protestieren mit aktiver Mittagspause.

 

DGB verteilt Rote Rosen an couragierte Kolleginnen

 

Etwa zwei Drittel der Beschäftigten von AWO-Trialog in Soltau protestierten mit einer „Aktiven Mittagspause“ unter dem Motto „10 Jahre Lohnverzicht sind genug!“
„Dass die Beschäftigten für ihre Rechte eintreten, ist für uns Anlass an unsere couragierten Kolleginnen rote Rosen zum Internationalen Frauentag zu verteilen“, kommentiert DGB-Kreisvorsitzender Charly Braun.

Am heutigen Dienstagmittag kam es zu zahlreichen Protestaktionen von Beschäftigten der AWO-Gruppe Hannover, so auch in Soltau. Sie fordern die tarifgerechte Zahlung von Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie die Sicherung und Erhöhung ihrer Einkommen.

Betriebsräte des MediClin Klinikum Soltau zeigten sich solidarisch.

ver.di-Kreisvorstandmitglied Renate Gerstel sagte: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWO-Gruppe Hannover verzichten seit zehn Jahren auf Gehaltserhöhungen und Weihnachts- und Urlaubsgeld. Summiert sind das mindestens 20 Millionen Euro.“

„Doch jetzt reicht es den Kolleginnen und Kollegen. Einen weiteren Verzicht machen die Beschäftigten nicht mehr mit. Das Signal an die Geschäftsführungen ist eindeutig,“ weiß ver.di-Funktionär Horst Kröger.

Der AWO-Bezirk Hannover hat etwa 1.800 Beschäftigte in Kindertagesstätten, Altenheimen, Krankenhäusern und Einrichtungen im Bereich Sozialpsychiatrie oder in vielen Informations- und Beratungsstellen zwischen Hannoversch Münden und Sylt.

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post