Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

radioflora - das Programm für September 2011

28. August 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #alternative Medien

RFP1109.png 

Gedenken an die toten Zwangsarbeiterkinder im Ausländerwöchnerinnenheim Godshorn

Der Verein “Gegen das Vergessen/NS-Zwangsarbeit e.V.” denkt wohl nicht zuletzt an das Wort des

spanischen Philosophen Santajana, der sagte: “Wer sich des Vergangenen nicht erinnert, ist dazu

verurteilt, es nochmal zu erleben!” Im Ausländerwöchnerinnenheim in Godshorn mussten

schwangere Zwangsarbeiterinnen ihre Kinder gebären und wurden dann sofort wieder zur Arbeit

geschickt. Ihre Neugeborenen ließ man verhungern oder machte so genannte “Medizinische

Experimente” mit ihnen. Aus der Sicht der selbsternannten “Herrenrasse” hatte sie das Recht dazu.

Und weil diese Ideologie auch bei den “Neuen Nazis” nicht nur unterschwellig eine Rolle spielt, ist es

dringend nötig immer wieder zu erinnern.

 

 

 

08.09., 18-19 Uhr, Zwangsarbeit in Hannover(Wh. 10.09.14-15 Uhr)

Veranstaltung am 09.09., 14:30 Uhr, Ziegeleistraße, Langenhagen/Godshorn

 

 

Der Papst (und andere Gurus) bei radio flora (19. - 25.9.2011

 

Vom 22.-25. September 2011 will das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, Josef Alois

Ratzinger (alias Papst Benedikt XVI.), Deutschland besuchen. Die Kosten dieser Missionsreise

werden enorm sein: Allein für Sicherheitsmaßnahmen sind ca. 60 Millionen Euro veranschlagt und

nur für den kirchlich verantworteten Teil des Programms 25-30 Millionen. Ein Großteil dieses Geldes

wird aus Steuermitteln aufgebracht, d.h. auch Nichtkatholiken zahlen mit. Außerdem soll der Papst

im Bundestag sprechen. Obwohl inzwischen rund ein Drittel der Bevölkerung konfessionslos ist, wurde

die Trennung von Kirche und Staat in Deutschland offensichtlich immer noch nicht verwirklicht.

Grund genug für radio flora sich mit Geschichte, Traditionen und Finanzgebaren der christlichen

Kirchen auseinanderzusetzen. Daneben wird auch von anderen religiösen Vereinigungen zu reden

sein. Darüber hinaus gibt es aktuelle Berichte vom heiligen Geschehen sowie göttliche und teuflische

Musik.

 

 

Am 30. September, dem Tag des Flüchtlings im Rahmen der InterkulturellenWoche, findet ab 14:00 

am Schillerdenkmal

eine Kundgebung statt, bei der Menschen mit

Flucht- und Exilerfahrung das Wort ergreifen und Publikum und PassantInnen über ihre Fluchtgründe,

die Situation im Herkunftsland, das Leben in Deutschland und weitere Themen zu berichten.

radio flora wird die Redebeiträge aufzeichnen und in seinem Programm zu einem späteren Zeitpunkt

senden.

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post