Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Rieseberger gedachten Nazi-Verbrechen

6. Juli 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis - Norddeutschland

Von Werner Gantz

 

zoom

Vor genau 78 Jahren wurden am Pappelhof bei Rieseberg elf Gewerkschafter erschossen. Diesem Nazi-Verbrechen gedachten die Rieseberger am Montagabend auf Einladung des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) für die Region Braunschweig.

DGB-Regionsvorsitzender Michael Kleber verurteilte die damaligen Geschehnisse an den Menschen aufs Schärfste, aber auch neuerliche Aufmärsche Rechtsradikaler. "Mit unserem Gedenken wollen wir ein Zeichen gegen Gewalt setzten und sind aufgefordert, ständig wachsam zu sein", führte er aus.

Den musikalischen Rahmen gab der Gewerkschaftschor Gegenwind aus Wolfsburg mit Klartext-Liedern unter der Leitung von Heide Janiki und Ralf Völke.

"Das Verbrechen vom 4. Juli 1933 mahnt uns, dass wir den Mut aufbringen müssen, uns gegen Gewalt, gegen undemokratisches, menschenfeindliches Gedankengut, in welcher Form dieses auch immer in unserer Umgebung auftritt, nicht nur auszusprechen, sondern auch bereit zu sein, aktiv dagegen zu handeln", sagte Riesebergs Ortsbürgermeister Alexander Hoppe.

Der Gedenkfeier in Rieseberg waren Kranzniederlegungen am Jasperehrenmal und auf dem Braunschweiger Friedhof vorausgegangen.

Quelle: Newsclick.de  05.07.2011

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post