Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Rotenburg 13.12.12 Feuerholz-Soli für Neupack-Streikende

15. Dezember 2012 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #soziale Gerechtigkeit - gewerkschaftliche Kämpfe

Moin liebe KollegInnen von Neupack und der IG BCE

Der DGB-Kreisverband Heidekreis bewundert euren entschiedenen Kampf, den ihr bereits seit dem 1.11.12 vor allem vor den Werkstoren durchführt. Das ist bei einem Privat-Unternehmen keineswegs leicht hinzukriegen. Ihr habt Wind und Wetter, Streikbrechern und Unternehmerprovokationen stand gehalten. Ihr habt es geschafft viel Solidarität zu erhalten. Ihr werdet einen Tarifvertrag und ordentliche Löhne durchsetzen. Davon sind wir überzeugt. Es gibt wieder zunehmend ungeschützte, schlecht bezahlte und tariflose Ausbeutungsverhältnisse in vielen Branchen und Berufen. Da müssen wir alle dagegen halten. Ihr seid für KollegInnen anderer Branchen und Betriebe ein gutes Vorbild. Euer Kampf gehört in jeden Schul- und spätestens Berufsschulunterricht.

 
Ich habe am 7.12.12 bei einem Treffen von DGB-Kreisvorstandsmitgliedern der Lüneburger Heide in Bomlitz von eurem Kampf berichtet. Wir haben Geld gesammelt. Bei diesem Wetter braucht ihr vorm Werkstor viel Wärme. Wir haben das Geld in Brennholz für eure Feuertonnen angelegt.
Ein Freund von mir aus Ottingen bei Visselhövede lebt in kleinem Maßstab von Holzwirtschaft. Er hat auf das bezahlte Holz solidarisch noch selbst was drauf gelegt. Und ver.di-Gewerkschaftskollege Joachim aus Visselhövede erledigte den Transport.
Wir alle wollen, dass ihr durchhaltet bis ihr einen Tarifvertrag und gerechte Löhne durchgesetzt habt.

  solidarische Grüße

H-D Charly Braun,  DGB-Kreisvorsitzender Heidekreis SFA / ver.di-Bezirksvorstand
    
Rotenburg/ Wümme 13.12.12

 
CB-1588.JPG

DGB- und ver.di-Kollegen aus Heidekreis und Rotenburg bringen den Streikenden Feuerholz und Solidarität
CB-1580.JPGCB-1582.JPG
CB-1583.JPG
CB-1575-Kopie-1.JPG
CB-1576.JPG
CB-1577.JPG

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post

pueblo 12/29/2012 19:22


Jungs und Mädels


gute praktische Unterstützung habt ihr geleistet. Dieser Streik ist ein typisches Beispiel dafür, dass die Grenzen nicht zwischen Ländern, sondern querhindurch zwischen oben und unten verlaufen.
Selbst Streikbrecher sind international.


An die Streikenden und IG BCE:


das Wichtigste ist, Streikbrecher auszuschalten und zu verdindern, dass Firma Neupack über LeiharbeiterInnen eine neue Belegschaft aufbaut. Die polnischen Streikbrecher für das Werk Rotenburg
wohnen in einer Sammelunterkunft in Sottrum. Die Streikbrecher müssen überzeugt werden, notfalls mit Druck, den Arbeitskampf nicht zu unterlaufen.


solidarische Grüße


pueblo