Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Schulungsveranstaltung der NPD-Niedersachsen in Soltau geplant:

27. August 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kampf gegen Nazis - lokal


Sonntag 29.8.10  ab 10 Uhr im "Landhaus Eden", An der Bundestsr. 4, Soltau-Harber
 
(Straße zwischen Soltau und A7-Abfahrt Soltau-Ost)


Hilfe im Kommunalwahlkampf

Die NPD-Niedersachsen will am Wochenende eine Schulung in der Lüneburger
Heide durchführen.


Am kommenden Sonntag plant der niedersächsische Landesverband der NPD
ein „kommunalpolitisches Arbeitstreffen“ im Landhaus Eden in Soltau.
Eingeladen hat der Lüneburger NPD-Kreistagsabgeordnete Christian
Berisha, betroffen sind neben ihm unter anderem 17 weitere verbliebene
Mandatsträger von NPD und „Unabhängiger Wählerliste“ (UWL) in
Niedersachsen. Die Teilnehmer haben für die interne
Schulungsveranstaltung ein Entgeld in Höhe von 10 Euro zu entrichten.

Berisha, im Landesverband der NPD-Niedersachsen Leiter des „Referats
Kommunalpolitik“, hat die Wahlen im nächsten Jahr im Visier, er möchte
sich um die Außendarstellung der Mandatsträger kümmern. Dafür
veröffentlichte der fünffache Vater, der auch als Moderator „Christian
von der Heide“ dem „Netzradio Germania“ zugeordnet wird, kürzlich einen
„Leitfaden für NPD-Kommunalpolitiker und Mandatsträger bei der
öffentlichen politischen Arbeit“. Mit der Schrift möchte er, der sich
selbst als „nationaler und heimattreuer Abgeordneter“ darstellt, den
Kameraden helfen, „viele Fehler nicht mehr zu begehen, die ich in der
Vergangenheit aus Unwissenheit in meiner Außendarstellung in der einen
oder anderen Situation gemacht habe“.
Abstimmen mit der linken Hand

Berishas Ratschläge reichen von der Nichtbenutzung „rechter
Szene-Sprache“, über ratsame Kleidung in Grautönen („sie vermitteln dem
Betrachter farbenpsychologisch „Unschuld“ – sehr zu empfehlen bei
Verhandlungen als Angeklagter“), dem „anständigen“ Bedecken einer
„Armada“ von Tätowierungen an „öffentlich sichtbaren Körperstellen“, dem
Anraten vom Abstimmen mit der linken Hand (Warnung vor Presse-Bildern
mit dem rechten Arm) und der Warnung vor zu viel Radikalität beim
Auftreten, denn das bedeute in der Wählerwahrnehmung oft auch „zu viel
Veränderung“, davor habe der Wähler (derzeit) Angst.

Das Treffen in dem Hotel an der Bundesstraße im Heideort Soltau ist fest
verplant. Es soll vormittags beginnen, dann erfolgt eine Einweisung in
die „praktische politische Werbung zum Kommunalwahlkampf“, danach
„Mittag mit Rauchpause“, daraufhin werden „erfolgreiche Anträge im
Kreis- und Stadtrat“ vorgestellt und nach Kaffee, aktueller
Selbstdarstellung, Flugblattwerbung und Diskussion soll gegen 18.00 Uhr
Schluss sein.

26. 08. 2010 - ar

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post