Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Silke Lorenz: Image-Problem Walsrodes wegen Hells Angels

9. Juni 2011 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Hells Angels & Neonazis

Keine klare Position

Walsrode - Nach Meinung von Walsrodes Bürgermeisterin Silke Lorenz hat die Löns-Stadt ein Image-Problem wegen der Berichterstattung überregionaler Medien, die sich mit möglichen Verflechtungen der Hells Angels befasst.


Deshalb hatte sie am Dienstag einen Runden Tisch einberufen, zu dem sie neben Ratsmitgliedern überwiegend Angehörige von Vereinen und Verbänden eingeladen hatte.Silke Lorenz und Klaus Bieker vom Ordnungsamt. ·

Silke Lorenz und Klaus Bieker vom Ordnungsamt. ·

Vereine sollen

selbst entscheiden

Auf Druck der Medien gab es gestern eine Pressekonferenz im Walsroder Rathaus, zu deren Beginn die Bürgermeisterin eine Erklärung verlas. Lorenz: „Jeder Verein, ob Stadtmarketing, Sportverein oder andere Institutionen, muss selbst entscheiden, ob er Spenden annehmen oder zum Beispiel den Sicherheitsdienst GAB Security beschäftigen will.“ Solche prekären Fragen müsse man sehr vorsichtig behandeln und nicht unbedingt öffentlich diskutieren. Nach Meinung der Bürgermeisterin könnte sonst das Image der Stadt, zum Beispiel bei Touristen, gefährdet werden.

Sie habe das Wohl und das Image der Stadt im Blick, entgegnete Lorenz auf die Frage, warum sie keine klare Empfehlung, sich von den Hells Angels zu distanzieren, gebe. Die Außendarstellung Walsrodes leide, so Lorenz, sie habe etliche Mails mit Anfragen von potenziellen Urlaubsgästen bekommen.

Die Bürgermeisterin sagte, dass sie den Eindruck habe, dass der eine oder andere, auch unter den Ratsmitgliedern, inzwischen seinen Blick für die Probleme geschärft habe. Man müsse jetzt alle demokratischen Kräfte bündeln und darauf achten, dass es in Walsrode aus der bewussten Szene heraus nicht zu kriminellen Handlungen komme. · hf

Quelle: Kreiszeitung.de 09.06.2011


Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post