Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Studiengebühren endlich abschaffen! - Kommt zur Demo am 29.05 um 16 Uhr auf den Wilhelmsplatz! - Göttingen

27. Mai 2012 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Bildung

173292.jpgIn allen Bundesländern wurden Studiengebühren abgeschafft! 

Wirklich in allen? Nein, in zweien nicht: in Bayern und Niedersachsen läuft die soziale Selektion weiter!

Die neoliberale Bildungsreform ist gescheitert! Die Situation an den Unis vielerorts eine Katastrophe! 
Bildung ist eben keine Ware! Jetzt müssen wir Druck machen, damit bei den Landtagswahlen 2013 die Abschaffung der Studiengebühren wirklich durchgesetzt werden kann und die SPD am Ende nicht wieder nach rechts rückt, wie bei Schleswig-Holstein-Wahl. Dort will sie jetzt die Studiengebühren wieder einführen, um die leeren Landeskassen zu stopfen. Die Abschaffung der Studiengebühren ist aber der Schlüssel für eine produktive und sozial gerechte Gegenreform zur gescheiterten neoliberalen Uni der Konzerne. Deswegen unterstützt DIE LINKE. den Kampf gegen Studiengebühren!

Als Bundestagsabgeordnete der LINKEN rufe ich daher auf, 
den Aufruf von StudentInnen aus Niedersachsen zu unterstützen und Dienstag, 
den 29.05.2012, um 16 Uhr nach Göttingen zum Protest gegen Studiengebühren zu kommen: 

Occupy Göttingen - Studiengebühren abschaffen!

 

"Am 29.05.2012 ab 16.00 Uhr gemeinsam auf den Willy!

Wäre alles in Ordnung, würde sich niemand beschweren.

Am 29.05. eröffnet in der Aula am Wilhelmsplatz ein Festakt die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 275. Geburtstag der Uni Göttingen. Drinnen sitzen politische und wirtschaftliche Eliten, sowie Hochschulspitzen und sonstige Prominenz. CDU-Ministerpräsident McAllister, Gerhard Schröder, UnipräsidentInnen, US-amerikanischer und britischer Botschafter und ganz viele weitere "wichtige" Leute werden anwesend sein. Und immerhin zwei Studierende dürfen für den AStA mitdösen, während zähes Geschwafel durch die Aula wabert. Denn zugegeben, am Festakt teilnehmen wollen wir gar nicht, obwohl es unverschämt ist, dass die Veranstaltung nicht öffentlich ist.

Jubiläen können ja schön sein, aber es gibt Dinge, die sind echt nicht in Ordnung!

Dass wir Bildungsgebühren zahlen müssen. Dass Lebensentwürfe durch ständigen Druck geformt werden. Beschränkungen durch NCs und das Bangen um Masterplätze.
Die verdammte Verschulung des Studiums. Sie mag vielleicht gut auf den modernen Berufsalltag vorbereiten, aber eigenständiges Denken wird durch Auswendiglernen nicht gefördert und die Lebensfreude kommt schnell unter die Räder des Lernterrors. Dass die psychosoziale Beratungsstelle immer häufiger zum Anlaufpunkt werden muss ist nur ein Folge. Dass gar keine Zeit mehr bleibt, Interessen auszubilden und zu verfolgen eine andere.
Und wie schaut die Unikultur überhaupt aus? Von Kurs zu Kurs hetzen und verlernen normal zu reden? Selbst auf dem Campus sollen wir noch mit zielgruppengerechter Werbung belästigt werden. Und wenn die wenigen kritischen, freidenkerischen Seminare und Vorlesungen nur gegen Widerstände überhaupt entstehen können, statt gefördert zu werden, dann wundert es auch nicht, dass der Austausch, die politische Kultur, sich langsam aufgelöst hat. Die freie Zeit muss eh mit Lernen gefüllt werden.

Nein, hier ist einiges nicht in Ordnung!

Wir wollen nicht, dass Wirtschaftseliten Entscheidungen über Forschung und Lehre treffen! Wir wollen nicht ständig eingebläut bekommen, dass wir uns als Elite zu fühlen haben! Wir wollen kein Geld für ein Menschenrecht zahlen und wir wollen verdammt nochmal nicht bis Mitternachts in der SUB sitzen müssen!

Wir wollen selbst bestimmen, wie wir leben und lernen!
Wir finden die Scheiße nicht nur ein bisschen blöd. Wir finden sie rundheraus zum Kotzen! Und wir wissen, dass jede und jeder von uns seine eigenen Probleme damit hat.
Sie hinauszurufen ist ein erster Schritt.
Lasst ihn uns zusammen gehen!

Kommt zur Demo am 29.05 um 16 Uhr auf den Wilhelmsplatz!

Beteiligt euch mit kreativen Aktionen! Kommt vorbei, bringt FreundInnen mit, malt Transpis, bastelt Schilder, schreibt Redebeiträge, sprecht ins offene Mikro, denkt euch was aus!

Wir verschaffen uns Gehör!

Studiengebühren endlich abschaffen!
Politische Kultur fördern!
Für Kritische Forschung und Lehre!

Für eine (Kosten)FREIE UNI!"

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post