Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Unterschriften zum Volksbegehren für gute Schulen

3. Februar 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Bildung

Liebe Elternvertretrinnen und Elternvertreter,

viele Nachfragen hat es schon gegeben. Nun liegen endlich die offiziellen Zahlen des Landeswahlleiters zu den bis 15.01.10 anerkannten Unterschriften für das Volksbegehren vor. Im Anhang ist dazu eine Pressemitteilung der Initatoren.

Wir
danken allen Sammlern ganz herzlich für ihr Engagment, die sich trotz Winterwetter und Weihnachtsstress für das Volksbegehren eingesetzt haben und wir bitten Sie, uns im Verlauf des Volksbgehrens weiter tatkräftig zu unterstützen. Ein guter Anfang ist geschafft, nun soll es im neuen Jahr mit neuem Schwung weiter gehen!

Bitte geben Sie die Pressemitteilung an Ihrer Schule bzw. Kindertagestätte bekannt.

Viele Grüße
Heike Fortmann




















Unten finden Sie die Aufschlüsselung der Unterschriftenanzahl nach den Wahlkreisen. Bitte schauen Sie sich die Zahlen Ihres Bereiches an. Wir haben  in einigen Fällen mit deutlich höheren Zahlen gerechnet bzw. höhere Zahlen von Sammler genannt bekommen.
Das kann unterschiedliche Gründe haben:
  • viele Unterschriften sind bereits gesammelt, aber noch nicht eingereicht, (bitte dringend nachholen!!). Zuständig sind die Meldeämter der Gemeinden bzw. Samtgemeinden. Die Bögen bleiben dort.
  • die Bögen sind zwar eingereicht, aber noch nicht ausgezählt
  • die Bögen sind ausgezählt, aber enthalten viele ungültige Stimmen (auswärtige Unterschriften, unvollständige Angaben, keine Wahlberechtigung, unlesbar, ...)
Bitte reichen Sie die Unterschriften aus Ihrer eigenen Gemeinde möglichst selber ein, um uns und Ihnen Portokosten zu sparen. Wenn Sie Bögen mit Unterschriften aus auswärtigen Gemeinden haben, können sie die Adresse der zuständigen Behörde per Mail bei uns erfragen und die Bögen dann direkt dort hin schicken. Selbstverständlich leiten wir aber auch Bögen, die uns von Sammlern an die oben stehende Büroadresse zugeschickt werden, an die zuständigen Gemeinden weiter.

Falls Sie berechtigte Zweifel an der angegebenen Unterschriftenzahl ihrer Gemeinde bzw. ihres Bereiches haben, wäre es schön, wenn sie uns darüber informieren könnten.
Wenn Sie eine Aktionsgruppe im Ort haben, die organisierte Sammlungen durchführt, könnte diese Kontakt zur  zuständigen Meldebehörde aufnehmen. Feste Ansprechpartner, die persönlichen Kontakt zu den Sachbearbeitern halten, haben sich bewährt. So ist es u. U. möglich, die bereits kontrollierten Bögen einzusehen. Dabei geht es vor allem darum, aus Fehlern zu lernen und die Unterschriftensammlung zu optimieren.

Ein Anfang ist geschafft - nun müssen wir gezielt darauf aufbauen und mit langem Atem weiter sammeln!

Viele Grüße
Heike Fortmann









Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post