Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Wolfgang Heer ist der Sponsor des Feuerwerks für das Stadtfest Walsrode

12. Mai 2000 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Hells Angels & Neonazis


Walsroder Zeitung   12. 5.2000     

über Stadtfest 2000:

Am 28. Mai droht der Ausnahmezustand

STADTFESTUMZUG / 2500 Teilnehmer in 15 Marschblöcken / Über 40 000 Zuschauer erwartet

Nach 14 Jahren rüstet sich die Hermann-Löns-Stadt im Expo-Jahr zu einem Umzug der Superlative. Wenn sich am 28. Mai um 14 Uhr die Karawane in Bewegung setzt, steht heute eins schon fest: Walsrode wird in einen Ausnahmezustand versetzt.

Walsrode. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Ob Umzugsteilnahmer oder Organisatoren, ob Sicherheitskräfte oder Verantwortliche für den Verkehr: Es gibt tausend Fragen, die beantwortet werden müssen, bevor in zwei Wochen der Startschuss fällt. Die sensationellen Eckdaten des gigantsichen Umzuges sind schnell verraten: Das Motto "Walsrode 2000 - weltoffen" wird in 146 verschiedenen Motiven und von 113 Festwagen beziehungsweise 65 Fußgruppen aufgegriffen und abgewandelt. Mehr als 2500 Teilnehmer, davon alleine über 1000 Musiker, setzen sich am Bahnhof in Bewegung und ziehen durch die gesamte Innenstadt, am Krankenhaus vorbei und dann in Richtung Eckernworthstadion, wo der Festumzug endet. An der knapp vier Kilometer langen Strecke werden mehr als 40 000 Zuschauer erwartet. Das Stadtfestkomitee mit Böschi Müller, Barbara Skowranek und Manfred Wenzel benötigt alleine etwa zwei Kilometer Stellfläche zur Aufstellung des Festumzuges.

Daher brachte es Manfred Wenzel bei der Pressekonferenz auch auf den Punkt: "Die Arbeit muss vorher erledigt sein, wenn sich der Zug in bewegung setzt, können wir nichts mehr korrigieren." Rund vier Stunden wird es dauern, bis schließlich der letzte Umzugsteilnehmer im Eckernworthstadion angekommen sein wird. Unerwartete Unterbrechungen wie vor vier Jahren, als der Umzug immer wieder vor verschlossenen Schranken auf der Quintusstraße stand, wird es diesmal nicht geben: Der Umzug startet am Bahnhof, braucht den Übergang also nicht zu passieren.

Im Eckernworth heißt es zwar "Endstation", aber mehr mit Betonung auf Station als auf Ende. Denn dort geht es mit einem bunten Musikfest unter freiem Himmel und im großen Zelt weiter. Abschließender Höhepunkt wird ein Musik-Feuerwerk sein, das gegen 22.30 Uhr entzündet wird. Präsentiert von Wolfgang Heer und Drafi Deutscher wird Uwe Rohr mit Team Musik und und Aha-Effekte sinnlich in Einklang bringen - ein Feuerwerk der sanften Töne eben.

Autofahrern und anderen Verkehrsteilnehmern sei schon rechtzeitig der Rat gegeben, ihre Fahrzeuge am Sonntag, 28. Mai weder in der Innenstadt zu parken noch die City anzusteuern. Die Innenstadt wird ab 13.45 Uhr voll gesperrt, und bereits ab 6 Uhr morgens gelten absolute Halteverbote. Um das Nadelöhr Krankenhaus frei zu halten, werden ab 9 Uhr morgens Feuerwehrleute dafür sorgen, dass dort keine Fahrzeuge geparkt werden - ansonsten droht Abschleppen.

Artikel vom 12.05.2000


Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post