Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Zug der Erinnerung - Demonstration am 4.12. in Nürnberg

7. Oktober 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Zug der Erinnerung

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde,

seit Monaten ruft die DB AG zu sogenannten Bahnhofsfesten in den deutschen Großstädten auf. 175 Jahre

deutsches Eisenbahnwesen werden mit "bunten Unterhaltungsprogrammen", "Events" und "Tombola"

gefeiert. In Nürnberg und Fürth, den Städten der ersten regulären Schienenverbindung, bemüht sich die DB

AG um Partylaune. Als nationaler Höhepunkt ist ein Auftritt des Bahnvorstands und der Bundeskanzlerin

Anfang Dezember in Nürnberg geplant.

An der Party werden die Überlebenden der Massendeportationen mit dem DB-Vorgänger "Deutsche

Reichsbahn" nicht teilnehmen. In hohem Alter, unter den Folgen der Verschleppungen in die Lager leidend

und oft sozial bedürftig, ist ihnen nach Feiern kaum zumute. Sie hätten es verdient, daß sie ihre letzten Tage

ohne materielle Sorgen verbringen und eine angemessene Ehrung erfahren. Aber die Deutsche Bahn AG und

ihre Eigentümer verweigern sich. Eine Entschädigung für die Opfer lehnen die Rechtsnachfolger der

"Deutschen Reichsbahn" ab. Stattdessen werden die Überlebenden mit Almosen abgespeist.

Die Deutsche Bahn AG ist der größte europäische Logistiker. Das Unternehmen setzt Milliardenbeträge um.

Wie die Planungen für die Stuttgarter Großbaustelle zeigen, werden unermeßliche Summen in fragwürdige

Modernisierungsprojekte gesteckt. Aber wie "modern" ist ein Unternehmen, das angebliche

Zukunftsperspektiven entwickelt, aber sich nicht erinnern will? Nach welchen Werten handelt eine

Bundesregierung, die den Opfern deutschen NS-Größenwahns das Selbstverständliche verwehrt?

Der "Zug der Erinnerung" bittet Sie, dem Verhalten der DB-Spitze und der Bundesregierung entgegen zu

treten. Wir laden zu einer bundesweiten Demonstration für Samstag, 4. Dezember, in Nürnberg ein. Über

Einzelheiten halten wir Sie auf dem laufenden. Ein Flyer mit allen notwendigen Daten folgt.

Bitte informieren Sie Ihre Freunde und Bekannten. Die beschämende Politik der DB-Spitze und das

Verhalten der Bundesregierung dürfen nicht hingenommen werden. Ohne Erinnerung keine Zukunft.

Mit herzlichen Grüßen

Zug der Erinnerung e.V.

Hans-Rüdiger Minow

Vorstandssprecher

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post