Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

"Zug der Erinnerung" kommt in die Südpfalz

22. Mai 2012 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Zug der Erinnerung

In mehreren Städten der Südpfalz sollen im kommenden Herbst die jugendlichen Deportationsopfer des NS-Regimes besonders geehrt werden. Dazu haben Bürgerinitiativen, Schulen, Kommunen und die Mainzer Landesregierung den "Zug der Erinnerung" eingeladen. Feste Termine oder Optionen für den Zugaufenthalt mit seinen Ausstellungswaggons gibt es bereits in Germersheim, Haßloch, Landau, Pirmasens und Schifferstadt.

Anlass der Einladungen ist das Datum der Wiederkehr der Massenverschleppungen von über 6.000 Menschen aus der Saar, der Pfalz und Baden im Oktober 1940. Diese Gebiete sollten als erste "judenfrei" gemacht werden. Auf dem Umweg über Südfrankreich und Paris transportierte die "Reichsbahn" die Gefangenen später "in den Osten". Dort erwartete auch unzählige Kinder und Jugendliche der Tod.

"Aber nicht nur dieses Datum lässt die Fahrt bedeutend werden", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. "Die Mordserie des NS-Untergrunds und der Anstieg rassistischer Gewalttaten verdienen eine klare Antwort. Sie muss im öffentlichen Raum, auf der Straße oder auf den Bahnhöfen gegeben werden. Vor der Wiederkehr von Antisemitismus und vor nationalem Größenwahn dürfen wir uns nicht hinter die Gardinen flüchten."

Die Bürgerinitiativen und Kommunen der Südpfalz, vor allem aber das Mainzer Bildungsministerium, haben einen hohen Teil der Fahrtkosten übernommen, da sich sowohl die DB AG als auch das Berliner Verkehrsministerium im fünften Jahr weigern, den Zug kostenlos über das staatliche Schienennetz fahren zu lassen.

 

Quelle: Zug der Erinnerung

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post