Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Zug der Erinnerung - Nürnberg

5. Dezember 2010 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Zug der Erinnerung

anner aus nämberch 05.12.2010 16:22 Themen: Antifa
Demo der Initiative "Zug der Erinnerung" in Nürnberg gegen die Entschädigungspraxis der Deutsche Bahn AG gegenüber den Überlebenden der Shoah.
Am Samstag den 04.12.2010 kamen in Nürnberg ca. 500 Menschen trotz Minustemperaturen dem Aufruf der Initiative "Zug der Erinnerung" nach, gegen das Geschichtsverständnis und die Entschädigungspolitik der Deutschen Bahn zu demonstrieren, die das Kapitel "Reichsbahn" und die Mittäterschaft an den Deportationen im Nationalsozialismus in der ab Montag stattfindenden 175 Jahresfeier - oder besser "Jubelfeier der Herrschenden und Bonzen" - verschweigt und ausblendet.
Die Demo musste durchgeklagt werden, weil die Stadt Nürnberg - die Stadt der "Nürnberger Prozesse" und die sogenannte "Stadt der Menschenrechte"- und die DB - vormals "Reichsbahn" - die Demo verbieten lassen wollten.
Unter den DemonstrationsteilnehmerInnen waren unter anderem ZeitzeugInnen und Überlebende der Shoah aus der Ukraine und Russland.
Ausserdem sprach der in Nürnberg lebende Josef Jakubowicz, 1925 in Oswiecim/Auschwitz geboren, an einem Gedenkstein einer im Nationalsozialismus zerstörten Synagoge in der Essweinstrasse, die auf dem Weg der Demonstrationsroute lag.
Lokale Politprominenz hat - Überraschung - mit Abwesenheit geglänzt.
Die Abschlusskundgebung fand direkt am Eingang des DB-Museums statt, wo ab Montag der Politprominenz "Kulinarisches aus allen Epochen der Eisenbahn" kredenzt werden wird. Wahrscheinlich stoßen sie bei der Epoche "Nationalsozialismus" mit Schampus an, denn dieses Kapitel deutscher Eisenbahn war für die Damen und Herren dieser Klasse natürlich sehr profitabel.
Möge ihnen das Scheiß-Fressen im Hals stecken bleiben !

Quelle: indymedia.org
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post