Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Posts mit #kultur tag

Polittbüro - Spielplan April 2009

28. März 2009 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur

A P R I L

Mi., 1. April MICHAEL BIRBAEK: „Frauengeschichten“. Lesung ›››mehr   20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Do., 2. April

SEBSTIAN KRÄMER: „Schule der Leidenschaften“
Deutscher Kleinkunstpreis 2009 in der Sparte Chanson! ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Fr., 3. + Sa., 4. April ERWIN GROSCHE: „Warmduscher- Report“ ›››mehr   20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

So., 5.-Di., 7. April

Rainald Grebe
Das Hongkongkonzert
- HH- PREMIERE!!! ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Mi., 8.-Fr., 10. April ANTJE BASEDOW: „Menschen und ich“        - PREMIERE!!! ›››mehr   20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Sa., 11.-Sa., 18. April

HERRCHENS FRAUCHEN (Lisa Politt und Gunter Schmidt):
"Weihnachten und Ostern zusammenlegen“- Best Of 3 ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

So., 19. April

C. BARTZ: „Ich hasse Kabarett“ ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Mi., 22. April SCHROEDER ROADSHOW!!! ›››mehr   20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Do., 23. April

CHRISTINE PRAYON, Ex- „Top Sigrid“, und DALILA ABDALLAH: „SCHWARZ AUF WEISS- Bunter Abend für Farbenblinde“     - HH- PREMIERE!!!! ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Fr., 24. April

CARSTEN ANDÖRFER& FLUT: „König von Deutschland“ - HH- PREMIERE!!!!
Lesung+ CD- Release Möbius Rekords in Zusammenarbeit mit Buschfunk Berlin ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Sa., 25. April TUTEN & BLASEN: „Afro Brass“ ›››mehr   20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

So., 26. April NORDKVARK: “Samen san hafftika storma“-  Ein Lappenmusical.  ›››mehr                     20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Di., 28.-Do., 30. April

Vers- und Kaderschmiede und DGB präsentieren
GILLA CREMER: „Mobbing“. Cello: Patrick Cybinski ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
Weiterlesen

Einladung Soli-Konzert Mike Stout 15.3.09 Hamburg-Barmbek

10. März 2009 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur

Einladung Soli-Konzert Mike Stout 15.3.09 Hamburg-Barmbek

Liebe MitstreiterInnen für eine gerechte Welt,
liebe Freunde der 2. spanischen Republik und Antifaschisten,

wir möchten Euch heute eine Veranstaltung ans Herz legen, die von den
Hamburger Mitgliedern und Sypmphatisanten des KFSR e.V.
(www.spanienkaempfer.de)
unterstützt wird.

Vorab notiert bitte noch in Eure Kalender: 19.4.-17Uhr im Metropolis,
Steindamm 54, Hamburger Kinopremiere des Dokumentarfilms „BRIGADISTAS“.

Veranstalter ist die VVN/BdA. Den Trailer zum Film findet ihr hier:
http://www.youtube.com/watch?v=Ct-2UjoaSk4, einfach anklicken.
Vom 4.5. bis 8.5. findet eine Woche zum spanischen Bürgerkrieg im
Instituto Cervantes in Hamburg und Bremen statt. Näheres gibt es, sobald
das Programm vorliegt.

So, und nun zur Veranstaltung (mit Infoständen Venezuela, Kuba, Mumia,
KFSR etc,) am 15.3.09 in Hamburg-Barmbek ab 17 Uhr im Tieloh 26, direkt
an der

U 2 Haltestelle Habichtstraße.



Mike Stout auf Tour in Deutschland

Konzert am 15.3.2009 in Hamburg Barmbek

18.00 Gemeindesaal Barmbek, Tieloh 26
U2 Habichtstraße
Eintritt 12.- €, ermäßigt 7.- €

               
         ASYLSUCHENDE  UND  FLÜCHTLINGE  HABEN  FREIEN  EINTRITT !

Mike Stout ist ein Rocksänger des anderen Amerika und Symbol für seine
Aufbruch­stim­mung.
Er ist Singer-Songwriter mit einem Musikstil vom alternativem Country,
Folk, Rock bis zum Blues-Rock.
Tagsüber arbeitet er in einer gewerkschaftlichen Druckerei und die
Nächte verbringt er mit der Schaffung seiner Musik.

Seine 10. CD „Break The Chain“  setzt sich ein für ein nationales
Gesundheitswesen und gegen die heraufziehende Klimakatastrophe.

Die neueste CD  widmet er den Menschen der Stahlarbeiterstadt
Pittsburgh, die gerade 250 Jahre alt wurde. Ein Loblied auf Indianer,
Menschenrechtskämpfer,

Frauenrechtlerinnen, Gewerkschafter und viele andere, die die Geschichte
der USA mit geprägt haben und doch meist ungenannt bleiben. Er selbst
war in seiner

Heimatstadt  Streikführer der Stahlarbeiter

Sein Konzert findet im Rahmen einer Promotion-Tour für das 14.
Internationale Pfingstjugendtreffen am 30./31.5. 09 in Gelsenkrichen
statt

Mehr Infos über Mike Stout
     www.soundclick.com/bands/default.cfm?bandID=42154
<
http://www.soundclick.com/bands/default.cfm?bandID=42154>
    www.pfingstjugendtreffen.de <
http://www.pfingstjugendtreffen.de>
    Bildmaterial im Anhang dieses Anschreibens im Email-Versand

Für Rücksprachen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen



(Christian Kölle)“
Anlage:


Konzertreise Mike Stout, (Stand 8.2.09):



Sa,
14.03.
Konzert in Gelsenkirchen mit „Infrarot“
So,
15.03.
Konzert in Hamburg
Fr.
20.03.
Konzert in Berlin mit „Nuemmes“
Sa.
21.03.
Konzert in Kassel (in Planung)
Mo,
23.03.
Konzert in Schweinfurt

25. oder 26.3..
Konzert in Augsburg
Fr.
27.03.
Konzert in München
Sa,
28.03.
Konzert in Karlsruhe
Mo,
30.03.
Rückflug in USA"

Soviel sei noch verraten, als Vorgruppe spielen Franziska Baldes und
Thomas Rische (www.franziska-und-thomas.info)
<
http://www.franziska-und-thomas.info>
Lieder aus Lateinamerika.
Es gibt Essen und Getränke ! Es wird mit Sicherheit eine schöne
antifaschistische, antirassistische Veranstaltung in Barmbek.



Brief des Veranstalters


Christian Kölle

c/o Pfingstjugendtreffen Gelsenkirchen

cKoelle@t-online.de

 

4.2.2009

 

 

An

Schulen, Jugendgruppen- und Einrichtungen, Musik- und Kulturgruppen, Initiativen, Parteien

 

 

Konzert mit Mike Stout am 15.3.09 in Barmbek

Promotion-Tour für das 14. Internationale Pfingstjugendtreffen in Gelsenkirchen

 

 

Liebe Jugendliche, Freunde und Kollegen,

 

Mike Stout ist ein US-Rocksänger des anderen Amerika, ehemaliger Stahlarbeiter und „Soldier of Solidarity“, wie er sich selbst bezeichnet. Seit Jahren ist er auch einer der Künstler, die ohne Gage auf dem Internationalen Pfingstjugendtreffen auftreten. Es findet alle 2 Jahre in Gelsen­kirchen mit  über 15000 Besuchern statt.

 

Wir bitten Sie und Euch, das beiliegende Veranstaltungsplakat nach Euern Möglichkeiten breit einzusetzen. Wir laden Sie und Euch ein, als Musikgruppe, bei Infoständen und Bewirtung bzw. auch als Mitveranstalter bei diesem Konzert mitzuwirken. Vielleicht auch schon als künf­tige Teilnehmer des Pfingstjugendtreffens am 30./31.5. 2009. Dort sind neben Musikgruppen z. B. Fußball­mann­schaften, Jugendgruppen, Initiativen und politische Organisationen willkom­men, ggfs auch ganze Schulklassen. (s. Anlage)

 

Das Konzert in Barmbek soll auch der Bekanntmachung dieses Treffens dienen, der Über­schuss ist als Fahrtkostenzuschuss für die Anreise Jugendlicher von Hamburg bestimmt. Für die gemeinsame Durchführung sollen ähnliche Grundsätze gelten wie beim Pfingstjugend­treffen selbst: antifaschistisch, von der Internationalen Solidarität getragen, für die Zukunft der Jugend, überparteilich und solidarisch.

 

Wir selbst sind in der Jugend- Kultur- und Bildungsarbeit tätig. Wir ver­stehen uns als Initiatoren für eine neue Jugendarbeit im Sinne der internationalen Solidarität, des Vertrauens in die eigene Kraft, der Gleichberechtigung von Mädchen und Jun­gen, und der Verbundenheit mit der Arbeiterbewegung der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft.

 

Das anhängende Veranstaltungskonzept ist daher ein Angebot, schon in der Vorbereitung einzusteigen.

 

Wir freuen uns auf Eure Nachfragen und Interesse

 

 

Herzliche Grüße

 

Weiterlesen

VHS-JuKino: Meer is nich - 03.03.2009

21. Februar 2009 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur

VHS-JuKino: Meer is nich

am 03.03.09 um 20:15 Uhr läuft der Film "Meer is nich" im Walsrode Capitol Theater!


Trailer:


Kursnummer:
M35009
Titel:
VHS-JuKino: Meer is nich
Kursbeginn:
03.03.09
Kursdetails:
1 Abend -
Dozent:
Dozententeam
Ort:
Walsrode - Capitol Theater
Kursgebühr:
4,50 €
Termine:
Di 03.03.2009
(20:15 - 22:30)

Hagen Keller, Deutschland 2008
Die 17-jährige Lena müsste eigentlich an ihre Abschlussprüfungen und die Zukunft denken, doch alle, die sie daran erinnern, ob Eltern, Lehrer, Berufsberater, gehen ihr nur gehörig auf den Geist. Lena ist nur ganz bei sich, wenn sie in ihrer Band an den Drums sitzt und sich die Wut und Unsicherheit aus dem Leib trommelt.
Weiterlesen

Wholetrain im Walsroder Capitol Theater - 24.03.2009

16. Februar 2009 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur

Wholetrain!

Am 24.3.09 um 20:15 - 22:30 Uhr läuft der Film Wholetrain im Walsroder Capitol Theater.
Der Eintritt kostet
4,50



Infos zum Film:

Florian Gaag, Deutschland 2006
Keep Steel Burning ist der Name einer Crew von Graffitiwritern, die ihre Pieces überall in der Stadt anbringen und unter den ansässigen Sprayern zu den Stars der Szene gehören. Doch die Tage der gemütlichen Alleinherrschaft sind gezählt: Eine neue Crew taucht in der Stadt auf und versucht ihnen den Rang abzulaufen.. Ein erbitterter Wettstreit auf kreativer Ebene entbrennt.



"WHOLETRAIN hat die Geschwindigkeit eines S-Bahn-Zuges auf freier Strecke" Die Welt
"Ein fiebriger Film. Berührendes Jugenddrama und Graffiti-Hommage zugleich" Süddeutsche Zeitung


Trailer:



Weiterlesen

"Das Tagebuch der Anne Frank": Mono-Oper von Grigori Frid

7. Februar 2009 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur


Von Heide Kramer, Hannover

 

 

Am 22. Februar 2003 erlebte ich im "KinderMusikTheater" der Deutschen Oper Berlin die Premiere der Oper "Das Tagebuch der Anne Frank".

Deutsche Oper Berlin: Raquela Sheeran als "Anne Frank".

Foto: ©Heide Kramer, 22. Februar 2003

 

 

Beschreibung der Szene "Traum" (Nach der Tagebucheintragung vom 27. November 1943, an die Freundin Hannah Goslar gerichtet):

"Gestern, abends spät, ich wollte gerade einschlafen, da sah ich plötzlich deutlich meine Freundin Lies. Wie sie da vor mir stand: Ganz ausgemergelt und entkräftet, in Lumpen... . Trotz der Dunkelheit sah ich es genau, wie sehr sie abgemagert war. Ihre großen Augen, die schauten auf mich voller Vorwurf... . Lies sah mich an, als wollte sie sagen: "Anne, rette mich aus dieser Hölle!"... Und ich kann ihr gar nicht helfen. Ich kann nur zu Gott beten, dass er sie beschützen möge. Lieber Gott, hilf ihr, dass sie zu uns zurückkommt! Lieber Gott!"-----

Die Protagonistin ist spürbar einsam und verzweifelt. In ihrer Not versucht sie sich mit der erlebten Vision und den dadurch entstandenen Ängsten auseinander zu setzen, indem sie den Wachtraum als Tagebucheintragung dokumentiert. -

Anne wird in allen Episoden von einem Pantomimen umgeben, der auf diese Weise jeweilige Situationen und Mit-Schicksale in ihrem Leben demonstriert: So schlüpft er (wechselnd) in die Rolle der Eltern, der Freundinnen, in die der Schwester Margot oder in die jener unglücklichen Mitbewohner aus dem Versteck in der Amsterdamer Prinsengracht.

Der Schattentänzer symbolisiert auf diese Weise auch die Freundin Lies (Hannah Goslar). Er schlüpft unter ein schwarzes Tuch und ist somit nur noch schemenhaft wahrnehmbar. Dann richtet er unter dem Tuch seine ausgestreckten Arme, die in dieser Pose wie Stümpfe wirken, auf Anne. --- In jenem fatalen Augenblick nähert sie sich der schwarzen (knienden) Tuchgestalt (Lies) und steckt ihr einen weißen Luftballon zwischen die Stumpfhände. Doch der Ballon zerplatzt und Anne Frank stößt einen Verzweiflungsschrei aus. -

Image

Szene "Traum" (Deutsche Oper Berlin: Raquela Sheeran als "Anne Frank").

Foto: ©Heide Kramer, 22. Februar 2003

Es folgt ein musikalischer Abgang dieser Szene, die im Publikum große Betroffenheit ausgelöst hat. Die anwesenden Kinder sind völlig still. Es herrscht absolutes Schweigen, nicht allein die Kinder blicken nachdenklich in die schwarze Szene, die nur durch einen fernen gelben Lichtschein durchbrochen wird.

Grigori Frid hat Anne Franks Tagebuch als ein "bleibend aktuelles, philosophisches und zutiefst ethisches Werk" charakterisiert, 'worin die Probleme der Gegenwart angeschnitten werden', so wörtlich zitiert: "Freiheit und Würde des Menschen, der Vorrang des Geistes vor dem Körper und des Bewusstseins vor der Materie, die Einsamkeit der Jugend, die ihre Positionen verteidigen muss‚ zu einer Zeit, in der alle Ideale Schiffbruch erleiden, wo die Menschen an der Wahrheit und der Gerechtigkeit zweifeln, und schließlich auch das Wesen des Menschen, dessen eigentliche Natur erst in seinem Verhalten in konkreten Situationen zutage tritt'".

Der im Jahre 1915 in St. Petersburg geborene Grigori Frid studierte am Moskauer Konservatorium. Das seit 1960 in der UdSSR bekannte "Tagebuch der Anne Frank" nahm Frid als Vorlage für seine Komposition. Er begann im Juni 1969 die Arbeit und legte bereits im August 1969 eine "Partitur für Klavier und Gesang" vor: Das ca. einstündige, zweiteilige, durch vier Szenen unterteilte Mono-Drama vollzieht sich 21 Episoden. 1972 wurde das Werk als Orchesterfassung für 26 Musiker in Moskau uraufgeführt. 1978 gelangte die Partitur in die U.S.A. und wurde zum Begriff der internationalen Bühne.

 

 

  

(Zitate:©Programmheft für die Neuproduktion "Das Tagebuch der Anne Frank", herausgegeben von der Dramaturgie der Deutschen Oper Berlin, 2003.)

Bild- und Textbeitrag: ©Heide Kramer, Hannover, März 2003

(Aktualisiert: Februar 2009)
Weiterlesen

Sie kämpfen gegen Rassismus

1. Januar 2009 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur

 

Gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit, für ein Miteinander der verschiedenen Kulturen. Mit seinem Theater-Projekt kommt der Einwandererbund 2009 nach Tornesch und Uetersen.

 

Gislinde Zietlow und Horst Marn freuen sich auf ihre Auftritte in Tornesch und Uetersen. Foto: Brameshuber


Am liebsten möchten Gislinde Zietlow und Horst Marn ihr Stück in ganz Deutschland aufführen - so wichtig ist ihnen ihr Anliegen. Die beiden Mitglieder des Elmshorner Einwandererbundes setzen sich für die friedliche Integration von Ausländern ein, sie kämpfen gegen Rassismus, versuchen Vorurteile aus dem Weg zu räumen.

"Papa, was ist ein Fremder?" Mit dem Zwei-Mann-Stück haben sie im vergangenen Jahr 800 Schülerinnen und Schüler in Elmshorn für das Thema sensibilisiert. 2009 geht es nach Tornesch, Uetersen, Moorrege und Elmshorn. Marn: "Wir planen Vorstellungen an sechs Schulen. Die Reaktion der Verantwortlichen war durchweg positiv."

Nach der Aufführung werden Marn und Zietlow mit den Jugendlichen über ihre Erfahrungen mit Ausländerfeindlichkeit diskutieren. Das engagierte Theater-Projekt wird zum zweiten Mal in Folge von der "Aktion Mensch" finanziell gefördert und zwar mit 4000 Euro.

Der französische Autor Tahar Ben Jellaoun hat mit seinem Buch "Papa, was ist ein Fremder?" einen Welterfolg gelandet. Marn hat daraus ein Theaterstück gemacht, ein pädagogisches Stück geschrieben.

Darum geht es: Ein Kinderzimmer, irgendwo in Deutschland. Mériem (Gislinde Zietlow) sitzt vor ihrem Harry-Potter-Poster und macht Hausaufgaben. Aber dann kommt sie ins Grübeln: "Was ist Rassismus?", fragt sie ihren Vater (Horst Marn). Der erklärt ihr, was es auf sich hat mit Fremdenfeindlichkeit, wie daraus Hass und Krieg entstehen können, und was jeder einzelne tun kann, um das zu verhindern: "Lernen. Uns bilden. Nachdenken. Auf alles Menschliche neugierig sein, unser natürliches Misstrauen überwinden, unsere Vorurteile hinterfragen."

Zietlow und Marn sind beide Laienschauspieler mit jahrelanger Erfahrung. Die 52-Jährige führt auch Regie. Zielgruppe sind Jungen und Mädchen ab der sechsten Klasse.

Nach Moorrege, Tornesch und Uetersen möchte Horst Marn die Kreisgrenzen verlassen, das Theater-Projekt auf ganz Schleswig-Holstein ausweiten.

von Christian Brameshuber


Quelle: Pinneberger Tageblatt 29.12.2008
Weiterlesen

Das Polittbüro - Spielplan Januar 2009

25. Dezember 2008 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur

J a n u a r

Do., 1.1.

HERRCHENS FRAUCHEN:
„Best Of 3- Weihnachten und Ostern zusammenlegen“ ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Fr., 2.- So., 4.1.

HERRCHENS FRAUCHEN und ANTJE BASEDOW:
„Parole Schnulli- dem Nachwuchs keine Chance!“ ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Mo. 5. Jan.

VERS- UND KADERSCHMIEDE
Achtung Zusatzvorstellung: HARRY ROWOHLT, WOLFGANG HARTMANN, JONA MUES, ANETTE UHLEN: Papst gefälscht(nach Andre Gide) Wiederholung vom 22.12. ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Di., 6.1. HELGA SIEBERT: „Ultimo 2008“- der kabarettistische Jahresrückblick ›››mehr   20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Mi., 7. – Fr., 9.1.

HERRCHENS FRAUCHEN und ANTJE BASEDOW: „Parole Schnulli- dem Nachwuchs keine Chance!“ ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Sa., 10.+
So., 11
.1

HERRCHENS FRAUCHEN:
„Best Of 3- Weihnachten und Ostern zusammenlegen“ ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Mi., 14.-Sa., 17.1.

HERRCHENS FRAUCHEN und ANTJE BASEDOW: „Parole Schnulli- dem Nachwuchs keine Chance!“ ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

So.. 18.1.

„Das Jahresendprogramm“ MIT: BOV BJERG, HORST EVERS, MANFRED MAURENBRECHER und HANNES „MÜNTE“ HEESCH · HH- PREMIERE!!! ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Do., 22.1.

LISA POLITT: „Gott der Herr hat 7 Zähne“-
von der Überlegenheit der westlichen Zivilisation ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Fr., 23.1.

ANTJE BASEDOW: „Ein richtig schönes Gefühl zwischen Herzensangelegenheit und marodem Sozialstaat“ ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Sa., 24.1.

THOMAS EBERMANN und RAINER TRAMPERT: „Vertrauen“ ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

So., 25.1.
13 Uhr

Auschwitz- Komitee in der BRD e.V.: „GEGEN DAS VERGESSEN“
anlässlich der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar 1945.    -  Eintritt  frei ›››mehr

  13.00 Uhr
Eintritt  frei
 

So., 25.1.
20 Uhr
JAN HENGMITH- Flamencogitarrist ›››mehr   20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Do., 29.1. FRANK GOOSEN: „Weil Samstag ist“- HH-PREMIERE!!!Fussballgeschichten, wie sie nur der Autor der Bestseller „Liegen lernen“ und „So viel Zeit“ erzählen kann   ›››mehr         20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 

Fr., 30.+Sa., 31.1.

LES REINES PROCHAINES: „Vol d‘art - der Kunstraub. Ertappt!“   das neue Programm von Michèle Fuchs, Fränzi Madörin, Muda Mathis, Sus Zwick · HH- PREMIERE!!! ›››mehr

  20.00 Uhr
15,00 Euro
erm. 10,00 Euro
 
Weiterlesen

Klutz´ erster Auftritt auf einer ganz großen Bühne

21. Dezember 2008 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur


Quelle: Böhme Zeitung 16.12.2008
Weiterlesen

"Was wäre, wenn alle weglaufen würden?"

21. Dezember 2008 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur


Quelle: Böhme Zeitung 16.12.2008
Weiterlesen

Tagungshaus Drübberholz - Dörverden - Spielezentrum Niedersachsen

29. November 2008 , Geschrieben von Parents Veröffentlicht in #Kultur

Tagungshaus Drübberholz

Dörverden

Spielezentrum Niedersachsen

Ringejon.jpg (20497 Byte)1aeinrad.jpg (20330 Byte)

 

 19erpy.jpg (24153 Byte)

regelmäßige Kurse und Workshops

Montags
16.00-18.00
Kinderzirkus "Drunter und Drübber"
für Kinder ab 8 Jahren
Montags
19.00
für Anfängerinnen
Montags
20.00
Orientalischer Tanz "Faraschat"
für fortgeschrittene Frauen
Dienstags
19.30
Agenda-Arbeitskreise
 
 
19.00
Schrottschweißen
nach Vereinbarung
Mittwochs
ab 19.30
Spieleabend
für alle

Seminare an Wochenenden und längere Workshops, Treffen, Aus- und Fortbildungen:

05. 12. - 07. 12. 08
Spielewochenende
26. 12. 08 - 3. 1. 09
SAM
30. 01. - 01. 02. 09
Spielewochenende
20. 02. - 22. 02. 09
Spielewochenende
21. 02. 2009
Regionale Vorausscheidung zur Deutschen Brettspiele-Mannschafts-Meisterschaft
03. 04. - 08. 04. 09
Ausbildungsseminr für JugendgruppenleiterInnen
09. 04. - 14. 04. 09
Treffen aller Gauklerinnen und Gaukler
20. 05. - 24. 05. 09
DrübberŽs open
Spieletage im Drübberholz

 

Alle Seminare und regelmäßigen Treffen werden von erfahrenen SeminarleiterInnen geleitet.

dinosaur.gif (38879 Byte)
Die Seminare finden in Selbstversorgung statt, d. h. die Lebensmittel werden gestellt,  die Gruppe bereitet die Mahlzeiten aus diesen selbst zu. Die Verpflegung ist in den Seminarkosten enthalten, 
Die Kosten für Seminare bitte hier entnehmen. 

Wenn Ihr Interesse an dem einen oder anderen Seminar habt so meldet Euch an:

Telefon 04234/94056

oder

Mail: mail@druebberholz.de

oder

Fax: 04234/94057

 

spiru.jpg (25473 Byte)Alle Workshops und regelmäßigen Treffen werden von erfahrenen SeminarleiterInnen geleitet.

Die Preise für Seminare und Workshops entnehmt bitte hier!

Die Preise der regelmäßigen Kurse sind unterschiedlich und sollten bitte telefonisch erfragt werden. Die Beiträge beinhalten:

  • Kursgebühr,
  • ReferentInnenkosten,
  • Unterkunft und
  • Verpflegung bei Selbstversorgung, d.h., die Lebensmittel werden gestellt, die Gruppe kocht selbst und wäscht ab.

Manche Seminare benötigen eine Material- oder Leihgebühr, sie wird auf dem Seminar abgerechnet sobald ersichtlich ist, wie hoch die Kosten tatsächlich waren.

Anmeldung: spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn. Bitte unbedingt anmelden, damit ersichtlich ist, wie viele Leute teilnehmen, eine frühzeitige Anmeldung sichert die Teilnahme und evtl. das Stattfinden eines Seminars!!!

Auf Grund von permanenter Spam-Belästigung haben wir kein Anmeldeformular mehr auf unserer Homepage.

Die Daten können [am liebsten] per Mail zugesandt werden: mail@druebberholz.de,
oder per Fax: 04234/94057
oder per Postkarte: Drübberholz e.V., Drübber 4, 27313 Dörverden.
 
Von uns benötigte Daten: Name, Vorname, Adresse, Telefon, e-mail, wenn vorhanden!

Eventuelle Absagen bitte umgehend bei uns melden!!! Solltet Ihr nicht oder innerhalb einer Woche vor Seminarbeginn absagen, so entstehen euch Kosten auch ohne Teilnahme (da uns ebenfalls Kosten für freigehaltene Plätze bzw. erwartete Teilnahmebeiträge, ReferentInnenkosten etc. entstehen). Auf Anfrage erhaltet Ihr ein paar Tage vor Seminarbeginn eine Anmeldebestätigung (viele Spieler/innen brauen keine mehr, da sie die anreise und Abläufe bereits kennen, daher wird eine Anmeldebestätigung nicht mehr automatisch herausgeschickt! Machen wir aber gern, wenn sie benötigt wird! am liebsten per mail!) Wir bitten um Verständnis, dass eine Bestätigung erst so spät erfolgt, wir möchten möglichst alle berücksichtigen können.

Die Wochenendseminare beginnen am ersten angegebenen Tag um 18.00 Uhr und enden am frühen Nachmittag, je nach Absprache der Teilnehmenden.

Während Eures Aufenthaltes seid Ihr für die Sauberkeit der von Euch benutzten Räume selbst verantwortlich, und natürlich müssen die Räumlichkeiten auch sauber zurückgelassen werden. Entstandene Schäden stellen wir in Rechnung.

Unter der Telefonnummer 04234-94058 (Gruppentelefon) seid Ihr zu erreichen, bitte gebt diese Nummer den Leuten, die Euch hier anrufen möchten, weiter. Unter der Nummer 04234-94056 klingelt Ihr uns aus dem Schlaf.

Bitte denkt daran, Bettwäsche mitzubringen (Decken und Kissen sind vorhanden). Wer im Schlafsack nächtigen will, bringe bitte trotzdem Laken und Kopfkissenbezug mit, um die Matratzen bzw. Kissen zu schonen.

Wir freuen uns auf Euch!

Weiterlesen
<< < 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 > >>